Fohlenmusterungsreise 2018

Qualitätsvolle Fohlen – aussergewöhnliche Abstammungen – ein rundum gelungener Tag

Die Musterungsreise 2018 des Vereins Trakehnerfreunde Schweiz war ein voller Erfolg. Der Bewertungskommission, bestehend aus Tina Siebenhaar und Christa Herrmann aus Baden-Württemberg sowie unserer Präsidentin Petra Weibel, wurden 5 Fohlen und eine Stute zur Eintragung präsentiert.

 

Nachtblitz heisst der kleine Hengst, der mit seinem Auftritt vom Fleck weg überzeugt hat. Abstammend von Interconti aus der Nachtlicht von Elitär – Tambour kann er bereits auf zwei Vollschwestern verweisen, die beide den Titel einer Prämienstute erreicht haben. Der Hengst überzeugte mit seinen qualitätsvollen Grundgangarten, wobei er im Schritt und Trab je eine 8.5 erhielt. Gesamthaft wurde dieses Fohlen mit 56 Punkten bewertet, was die höchste Bewertung des Tages war. Herzlichen Glückwunsch an die Züchterin Brigitte Reber aus Rüti b. Riggisberg! Nachtblitz ist verkäuflich.

Blütenzauber von Zauberreigen aus der Baccara von Easy Game – Kanudos xx präsentierte sich als sehr harmonisches Hengstfohlen. Er erhielt im Körperbau mit 8.5 die höchste Note des Tages. Seine Mutter Baccara kam über die Trakehner Pachtstutenbörse in die Schweiz und hat Familie Reber gleich überzeugt so dass klar war: Die Stute geht nach dem Absetzen des Fohlens nicht mehr zurück, die wird gekauft! Blütenzauber erreichte eine Gesamtpunktzahl von 55 Punkten. Auch er ist verkäuflich.

Saipan von Kros aus der Somalia von Herzfunke – Catarakt wurde uns in Oberwil BL vorgestellt. Er ist ein sehr typvolles Fohlen mit klarem Hengstausdruck und entsprechender Präsenz. Er erhielt mit 8.5 die höchste Typnote des Tages. Züchter Hanspeter Ryser darf sehr zufrieden sein, sein Fohlen wurde im Total mit 54 Punkten bewertet. Auch Saipan sucht neue Besitzer.

Icarus von Connery aus der Incars-Intarsia von Zauberlord – King Arthur zeigte gleichmässig gute Grundgangarten. Er wird eines der letzten Fohlen von Connery sein, der für die Trakehnerzucht so wertvolle Hengst verstarb Anfang des Jahres. Im Körperbau schon deutlich mehr im Wachstum stehend als seine Stallgefährten, war er ihnen gegenüber etwas im Nachteil. Er erzielte 53.5 Punkte und mit keiner Note unter 7.5 ist auch er ein sehr qualitätsvolles Fohlen. Icarus ist verkäuflich.

Kronperle von Fandzi de St. Paul aus der Kronrubin von All Inclusive – Frescobaldi xx begeisterte ganz besonders. Gute 4 Wochen (!) zu früh auf die Welt gekommen, hatte sie einen schwierigen Start ins Leben. Die Gliedmassen waren noch nicht genügend entwickelt und sie musste ins Tierspital zur intensiven Pflege. Die kleine Kämpferin hat das so gut weggesteckt, dass sie mit ihrem Auftritt ganz grosse Pluspunkte sammeln konnte. Sie erhielt im Schritt eine 8.5 und im Trab und Galopp je eine 8. Auch vom Typ und Gesamteindruck her wusste sie mit einer 8 zu überzeugen. Herzlichen Glückwunsch an die Züchterin Renate Ryser. Kronperle ist nicht verkäuflich – verständlicherweise will man eine solche „Perle“ für die eigene Zucht behalten. Das Stütchen hat sie eine aussergwöhnliche Abstammung. Sie ist das einzige Fohlen des Angloarabers Fandzi de St. Paul in der Trakehner Zucht. Allerdings ist für nächstes Jahr bereits ein Vollgeschwisterchen unterwegs! Der Hengst weist Erfolge im Springsport bis CSI 5* auf. Nach seiner Sportkarriere ging er zurück nach Frankreich und wurde dort von den Züchtern sehr gut angenommen. Nun steht er in der Schweiz bei Ueli und Madeleine Huber. Es hat uns sehr gefreut, dass die beiden extra angereist waren, um das Fohlen und unsere Veranstaltung zu besuchen.

Nebst den Fohlen wurde eine Stute zur Eintragung in das Trakehner Stutbuch vorgestellt. Fanfare von Manhattan aus der Fiora IV von Patron – Primo ist eine ganz vielseitige Stute mit Erfolgen in der Vielseitigkeit, im Springen und in der Dressur. Sie wurde mit 53 Punkten bewertet (8, 7.5, 7.5 / 7, 7.5, 7.5 / 8). Fanfare ist tragend von Distelzar und wir wünschen der Zuchtegmeinschaft PERU – bestehend aus der Besitzerin Ruth Hunkeler und unserer Präsidentin Petra Weibel – eine komplikationslose Trächtigkeit und dann ein tolles Fohlen im 2019!

 

Einen schönen Abschluss fand unsere Musterungsreise bei Brigitte und Martin Reber, die in ihrem Haus zu gemütlichem Beisammensein bei Speis und Trank geladen haben. Auch das ist wichtig und macht Freude: Zusammensitzen und Plaudern unter Trakehnerfreunden! Herzlichen Dank 🙂