Trakehner Akademie mit Christian Pläge

Öffentliches und kommentiertes Training vom Jungpferd bis zur Stufe S mit Christian Pläge

Sonntag, 28. Oktober 2018, 10.00 Uhr bis zirka 18.00 Uhr, in Balm bei Günsberg im Stall Green&Gold, ermöglicht durch den Verein Trakehnerfreunde Schweiz

Präsentation von Trakehnerpferden aus dem Stall Green&Gold, Trainingseinheiten für Reiterinnen und Reitern auf Trakehnerpferden

Wir freuen uns, eine ganz besondere Veranstaltung anbieten zu können. Christian Pläge, ausgewiesener Dressurreiter und -trainer und Autor des Buchs „Den richtigen Draht finden“ kommentiert öffentliche Trainingseinheiten vom Jungpferd bis zur Stufe S. Schon lange pflegt Christian Pläge ein Faible für Trakehnerpferde. Mit Showmaster war er erfolgreich bis Grand Prix, und Maizauber bildete er bis zur schweren Klasse aus. Auch heute befinden sich viele Trakehner im Stall Green&Gold und sind kontinuierlich erfolgreich im gehobenen Dressursport. Wer der englischen Sprache mächtig ist, findet hier eine schöne Homestory über die Arbeit von Christian Pläge.

Zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr werden Trakehnerpferde aus dem Stall Green & Gold in verschiedenen Ausbildungsstadien vorgestellt.

Gemeinsames Mittagessen im Rest. Balmfluh, Balm bei Günsberg
Ab 13.30 Uhr öffentliche und kommentierte Trainingseinheiten – Trainingsplan wird nach Nennschluss auf Internetseite www.trakehnerfreunde.ch publiziert.

Die Ausschreibung ist offen für alle Reiter von Trakehnerpferden, Mitglieder unseres Vereins haben Vorrang. Die Einteilung erfolgt nach Zahlungseingang. Trakehnerpferde ab drei Jahren, in den verschiedenen Ausbildungsphasen sind zugelassen.

Damit möglichst viele teilnehmen können, ist die gleiche Person nur einmal pro Anlass teilnahmeberechtigt.

Trainingseinheit von 30 Minuten, ohne aufwärmen und ausschreiten
Unkostenbeitrag für Vereinsmitglieder (ReiterIn) CHF 20.-
Beitrag in Höhe eines Mitgliederbeitrags für Nicht-Vereinsmitglieder CHF 80.-

Weitere Informationen in unserer Ausschreibung.

Zuschauer sind herzlich willkommen! Wir bitten auch hier um Anmeldung bei Barbara Wuffli.

Anmeldeformular für Reiter

Anmeldeformular für Zuschauer

Fohlenmusterungsreise 2018

Qualitätsvolle Fohlen – aussergewöhnliche Abstammungen – ein rundum gelungener Tag

Die Musterungsreise 2018 des Vereins Trakehnerfreunde Schweiz war ein voller Erfolg. Der Bewertungskommission, bestehend aus Tina Siebenhaar und Christa Herrmann aus Baden-Württemberg sowie unserer Präsidentin Petra Weibel, wurden 5 Fohlen und eine Stute zur Eintragung präsentiert.

 

Nachtblitz heisst der kleine Hengst, der mit seinem Auftritt vom Fleck weg überzeugt hat. Abstammend von Interconti aus der Nachtlicht von Elitär – Tambour kann er bereits auf zwei Vollschwestern verweisen, die beide den Titel einer Prämienstute erreicht haben. Der Hengst überzeugte mit seinen qualitätsvollen Grundgangarten, wobei er im Schritt und Trab je eine 8.5 erhielt. Gesamthaft wurde dieses Fohlen mit 56 Punkten bewertet, was die höchste Bewertung des Tages war. Herzlichen Glückwunsch an die Züchterin Brigitte Reber aus Rüti b. Riggisberg! Nachtblitz ist verkäuflich.

Blütenzauber von Zauberreigen aus der Baccara von Easy Game – Kanudos xx präsentierte sich als sehr harmonisches Hengstfohlen. Er erhielt im Körperbau mit 8.5 die höchste Note des Tages. Seine Mutter Baccara kam über die Trakehner Pachtstutenbörse in die Schweiz und hat Familie Reber gleich überzeugt so dass klar war: Die Stute geht nach dem Absetzen des Fohlens nicht mehr zurück, die wird gekauft! Blütenzauber erreichte eine Gesamtpunktzahl von 55 Punkten. Auch er ist verkäuflich.

Saipan von Kros aus der Somalia von Herzfunke – Catarakt wurde uns in Oberwil BL vorgestellt. Er ist ein sehr typvolles Fohlen mit klarem Hengstausdruck und entsprechender Präsenz. Er erhielt mit 8.5 die höchste Typnote des Tages. Züchter Hanspeter Ryser darf sehr zufrieden sein, sein Fohlen wurde im Total mit 54 Punkten bewertet. Auch Saipan sucht neue Besitzer.

Icarus von Connery aus der Incars-Intarsia von Zauberlord – King Arthur zeigte gleichmässig gute Grundgangarten. Er wird eines der letzten Fohlen von Connery sein, der für die Trakehnerzucht so wertvolle Hengst verstarb Anfang des Jahres. Im Körperbau schon deutlich mehr im Wachstum stehend als seine Stallgefährten, war er ihnen gegenüber etwas im Nachteil. Er erzielte 53.5 Punkte und mit keiner Note unter 7.5 ist auch er ein sehr qualitätsvolles Fohlen. Icarus ist verkäuflich.

Kronperle von Fandzi de St. Paul aus der Kronrubin von All Inclusive – Frescobaldi xx begeisterte ganz besonders. Gute 4 Wochen (!) zu früh auf die Welt gekommen, hatte sie einen schwierigen Start ins Leben. Die Gliedmassen waren noch nicht genügend entwickelt und sie musste ins Tierspital zur intensiven Pflege. Die kleine Kämpferin hat das so gut weggesteckt, dass sie mit ihrem Auftritt ganz grosse Pluspunkte sammeln konnte. Sie erhielt im Schritt eine 8.5 und im Trab und Galopp je eine 8. Auch vom Typ und Gesamteindruck her wusste sie mit einer 8 zu überzeugen. Herzlichen Glückwunsch an die Züchterin Renate Ryser. Kronperle ist nicht verkäuflich – verständlicherweise will man eine solche „Perle“ für die eigene Zucht behalten. Das Stütchen hat sie eine aussergwöhnliche Abstammung. Sie ist das einzige Fohlen des Angloarabers Fandzi de St. Paul in der Trakehner Zucht. Allerdings ist für nächstes Jahr bereits ein Vollgeschwisterchen unterwegs! Der Hengst weist Erfolge im Springsport bis CSI 5* auf. Nach seiner Sportkarriere ging er zurück nach Frankreich und wurde dort von den Züchtern sehr gut angenommen. Nun steht er in der Schweiz bei Ueli und Madeleine Huber. Es hat uns sehr gefreut, dass die beiden extra angereist waren, um das Fohlen und unsere Veranstaltung zu besuchen.

Nebst den Fohlen wurde eine Stute zur Eintragung in das Trakehner Stutbuch vorgestellt. Fanfare von Manhattan aus der Fiora IV von Patron – Primo ist eine ganz vielseitige Stute mit Erfolgen in der Vielseitigkeit, im Springen und in der Dressur. Sie wurde mit 53 Punkten bewertet (8, 7.5, 7.5 / 7, 7.5, 7.5 / 8). Fanfare ist tragend von Distelzar und wir wünschen der Zuchtegmeinschaft PERU – bestehend aus der Besitzerin Ruth Hunkeler und unserer Präsidentin Petra Weibel – eine komplikationslose Trächtigkeit und dann ein tolles Fohlen im 2019!

 

Einen schönen Abschluss fand unsere Musterungsreise bei Brigitte und Martin Reber, die in ihrem Haus zu gemütlichem Beisammensein bei Speis und Trank geladen haben. Auch das ist wichtig und macht Freude: Zusammensitzen und Plaudern unter Trakehnerfreunden! Herzlichen Dank 🙂

 

 

 

 

 

Fohlenmusterungsreise mit gemütlichem Ausklang

Liebe Trakehnerfreunde

Gerne laden wir euch ein, unsere Fohlenmusterungsreise zu besuchen. Im Anschluss werden wir bei Brigitte Reber gemütlich zusammen sitzen und den Abend ausklingen lassen. Alle Informationen und die Anmeldung findet ihr in unserer Ausschreibung. Anmeldung bis 14. August bei Barbara Wuffli.

 

Hier das Programm:

Oberwil BL (Beginn 11:00 Uhr)

Icarus, Hengst, 15.06.2018 (verkäuflich)
von Connery aus der Incars-Intarsia (Zauberlord x Incars Tochter v. King Arthur)
Züchterin/Besitzerin Renate Ryser, Oberwil BL

 

Kronperle, Stute, 18.04.2018
von Fandzi de St. Paul AA aus der Kronrubin (All Inclusive x Kronwike v. Frescobaldi xx)
Züchterin/Besitzerin Renate Ryser, Oberwil BL

 

Saipan, Hengst, 18.06.2018 (verkäuflich)
von Kros aus der Somalia (Herzfunke x Sommerlicht v. Catarakt)
Züchter/Besitzer Hanspeter Ryser, Oberwil BL

 

Stute zur Eintragung:
Fanfare, Stute, 14.03.2002
von Manhattan aus der Fiora IV (Patron x Fantasie VI v. Primo)
Besitzerin Ruth Hunkeler-Wittleder, Mägenwil

 

Rüti b. Riggisberg (Beginn 16:00 Uhr)

Blütenzauber, Hengst, 11.05.2018 (verkäuflich)
von Zauberreigen aus der Baccara (Easy Game x Bella Gloria v. Kanudos xx)
Züchterin/Besitzerin Brigitte Reber, Rüti b. Riggisberg

 

Nachtblitz, Hengst, 04.06.2018 (verkäuflich)
von Interconti aus der Nachtlicht (Elitär x Nabraska v. Tambour)
Züchterin/Besitzerin Brigitte Reber, Rüti b. Riggisberg

 

 

 

Schöne Stuten, tolle Location – unser Vereinsausflug an die Trakehner Landesstutenschau Baden-Württemberg

Schöne Stuten, tolle Location – unser Vereinsausflug an die Trakehner Landesstutenschau Baden-Württemberg

Gut gelaunt machte sich die Truppe der Trakehnerfreunde Schweiz auf mit dem Car an die Stutenschau nach Marbach. 16 Trakehnerfreunde und Gäste genossen den Tag unter Gleichgesinnten im schönen Ambiente im Haupt- und Landgestüt Marbach.

Nebst den tollen Trakehnerstuten war die Gestütsführung eines der Highlights unseres Besuchs. Beim Rundgang durch die Stallungen erfuhren wir viel Wissenswertes zum Gestüt – z.B. weshalb es Haupt- und Landgestüt heisst: Nebst der Hengsthaltung für die Öffentlichkeit (=Landgestüt) ist Marbach eines der wenigen Gestüte mit eigener Stutenherde, was es zu einem Hauptgestüt macht. Natürlich hat uns dann ein Besuch bei der Araberstutenherde mit ihren Fohlen bezaubert!

Doch zurück zur Trakehner Landesstutenschau: Auf diversen Ringen von den 3jährigen bis zur Ehrenklasse für die ältesten Stuten oder den separaten Ringen für Halb- und Vollblutstuten, Dressur-, Spring- & Vielseitigkeitsstuten wurden ganz tolle Pferde gezeigt. Da in Trakehnen schon ganz zur Anfangszeit auch mit Arabischen Pferden gezüchtet wurde, konnte der Auftritt der Araberstuten aus Marbach das Publikum natürlich begeistern. Das Rennen um die Landessiegerstute machten drei exzellente Vertreterinnen ihrer Rasse unter sich aus: Mille Grazie (v. Easy Game – Ravel, Vollschwester zu Millennium) und ihre Stallgefährtin Cote d’Azur (v. Cadeau – Patricius xx, siegreich Dressur bis Grand Prix) begeisterten mit Typ und Bewegungsgüte allerbester Art. Der Titel einer Landessiegerstute setzt voraus, dass die Stute bereits ein Fohlen geboren hat, was Donna Röschen (v. Herbstkönig – Gribaldi) ihren beiden Mitkonkurrentinnen voraus hat. Die wunderbare braune Stute wurde somit zur neuen Landessiegerstute in Baden-Württemberg gekürt.

Vereinsreise an die Landesstutenschau BW

Liebe Vereinsmitglieder
Liebe Trakehnerfreunde

 

Gerne laden wir euch ein mit uns an die Landesstutenschau des Trakehner Zuchtbezirks Baden-Württemberg mitzufahren. Wir organisieren eine Carfahrt nach Marbach und auch speziell für uns wird es eine Gestütsführung geben.

 

Die Fahrt findet am Sonntag, 5. August 2018 statt. Einstiegsorte sind:

06:30 Uhr Solothurn
06:50 Uhr Wangen a.A.
07:10 Uhr Egerkingen
07:30 Uhr Rothrist
08:00 Uhr Würenlos
08:30 Uhr Kempthal

Ca. um 10:00 Uhr werden wir in Marbach eintreffen.

Die Kosten betragen für Vereinsmitglieder Fr. 35.-. Auch Nichtmitglieder unseres Vereins sind herzlich eingeladen mitzufahren. Für sie beträgt die Gebühr Fr. 50.-.

Anmeldung bis 2. August 2018 an Barbara Wuffli (079 543 67 39) oder trakehnerfreunde@bluewin.ch.

Weitere Details sind auf unserer Ausschreibung zu finden.

 

 

 

 

Fohlenmusterungsreise Schweiz

Liebe Trakehnerzüchter & Freunde

In der Schweiz erwarten wir für 2018 zahlreiche Trakehner Fohlen. Dieses Jahr werden wir eine Musterungsreise durchführen, und den Züchtern an drei Standorten die Möglichkeit bieten, ihre Fohlen mustern und eintragen zu lassen.

Die Musterungsreise findet am Samstag, 18. August 2018 statt.

Details inkl. Ausschreibung folgen in den nächsten Tagen. Wir freuen uns auch über zahlreiche Zuschauer an unserer Musterungsreise. Schaut wieder hier vorbei für den Katalog und Angaben zu den Standorten.

Ehrung für Familie Andres und News von Sir Picasso

Hohe Ehrung für Familie Andres
Freiherr-von-Schrötter Gedächtnisplakette für Greti Andres
Silberne Nadel des Trakehner Verbandes für Esther Andres

Ein erster Fixpunkt im Jahresprogramm ist traditionsgemäss die Generalversammlung. Zum ersten Mal führte Petra Weibel als Präsidentin des Vereins Trakehnerfreunde Schweiz durch die Traktanden.

Ihr Rückblick auf das vergangene Jahr liess die wichtigsten Stationen revue passieren. Die Trakehnertage in Diesse und die Fohlenmusterung bei Familie Scherrer waren gut besuchte Anlässe, und der Verein schaut mit viel Tatkraft in die Zukunft.

Das Jahresprogramm für 2018 verspricht einiges. Für die Springer und Buschreiter findet im Frühling ein Geländetraining statt. Am 5. August 2018 sind dann alle Mitglieder eingeladen, an der Vereinsreiste nach Marbach teilzunehmen. Der Trakehner Zuchtbezirk Baden-Württemberg führt eine Landesstutenschau durch, und es werden die schönsten Trakehner Stuten der Region zu bewundern sein. Schweizer Züchter sind übrigens herzlich eingeladen, ihre Stuten dort zu präsentieren! Aus züchterischer Sicht geht es Mitte August weiter mit der Fohlen-Musterungsreise. Im Oktober wird für die Dressurreiter ein besonderes Schmankerl stattfinden. Wir laden zur Trakehnerakademie mit Christian Pläge. Und wer geselliges Zusammensein mag, dem seien die regelmässig stattfindenden Stammtische empfohlen.

Drei Vereinsmitglieder durften sich besonders freuen, denn sie wurden für ihre aussergewöhnlichen Leistungen rund um das Trakehner Pferd geehrt.

Charlotte Vogel erreichte am Hengstmarkt 2017 so ziemlich das Nonplusultra, was sich ein Züchter vorstellen kann. Ihr Hengst Sir Picasso wurde Reservesieger der Trakehner Körung. Der Verein gratuliert ihr herzlich zu diesem Erfolg, und überreichte ihr einen schönen Ehrenpreis zur Anerkennung der züchterischen Leistung.

Eine grosse Ehrung gab es für die Familie Andres! Frank Bangert ehrte im Namen des Trakehner Verbandes Greti und Esther für ihre bedeutenden züchterischen und sportlichen Leistungen.

Während seiner Laudatio war es mucksmäuschenstill – die Anwesenden lauschten beeindruckt dem „Trakehner Werdegang“ der Familie Andres – um anschliessend den beiden Vereinsmitgliedern mit grossem Applaus zu gratulieren.

„Anlässlich der Jahresversammlung der Trakehnerfreunde Schweiz am 24. März diesen Jahres wurde Greti Andres für herausragende züchterischen Leistungen die Freiherr – von – Schrötter – Wohnsdorff Gedächtnisplakette verliehen. Zusammen mit ihrem verstorbenen Mann Rene züchtet Greti Andres seit über 50 Jahren erfolgreich Trakehner Pferde, viele davon haben sich im Sport auf höchster Ebene bewährt. Angefangen hat es 1965 mit dem Kauf der Stute Insterblume v. Stern xx aus Hunnesrück, sie stammte aus der Zucht des Freiherrn von Schrötter. Schon mit dem ersten Fohlen vom Springpferdevererber Carajan hat die Familie züchterischen Weitblick bewiesen. Auf einem weiteren Sohn der Insterblume vom Marbacher Hauptbeschäler Pregel hat die Tochter Esther eine außergewöhnliche Reiterkarriere begonnen.

Mit der in Neumünster aus Rantzau erworbenen Schwalbenmädel vom Heiltrank hat die Familie nochmal züchterisches Fingerspitzengefühl bewiesen. Sie ist unter anderem Mutter von Schwindlerin und Schwindler beide vom Hengst Belsazar abstammend. Schwindler hatte mit Tochter Esther als Dressurpferd internationale Erfolge auf Grand Prix Ebene. Schwindlerin ist Mutter der Assistent-Söhne Schwalbenprinz, Schwalbenfürst und Schwalbenkavalier v. Cavallieri xx die internationale Erfolge in Dressur- und Vielseitigkeitsprüfungen haben. Auch im letzten Jahr hat die Familie wieder ein herausragendes Fohlen v. Assistent a.d. Schalmei v. Le Duc vorgestellt. Das ist Erfolgszucht schon in der vierten Generation.

Gezüchtet hat Familie Andres oft abseits des Mainstream indem sie Hengsten eine Chance gegeben haben, die nicht im Focus standen. Sie haben dabei Erfolge erzielt, die nur wenigen zuteil geworden sind.

Der Tochter Esther Andres wurde zeitgleich die silberne Nadel des Trakehner Verbandes verliehen für Verdienste in der Trakehner Zucht und dessen Leistungsförderung. Esther hat auf Trakehner Pferden aus der Zucht ihrer Eltern hohe und höchste Sporterfolge in Dressur- und Vielseitigkeitsprüfungen erritten. Angefangen hat es mit Inn von Pregel a.d. Insterblume, mit diesem Pferd hat Esther die Basis für eine außergewöhnliche Reiterkarriere gelegt. Mit den Pferden Induc v. Anduc a.d. Insterrose v. Corporal war sie in 2* Vielseitigkeitsprüfungen erfolgeich. Mit Schwindler v. Belsazar a.d. Schwindlerin hatte sie internationale Erfolge auf Grand Prix Ebene. Mit Schwalbenprinz v. Assistent hatte sie internationale Erfolge in 3* Vielseitigkeitsprüfungen Mit Schwalbenfürst war Esther in M Dressuren und 1* Vielseitigkeitsprüfungen erfolgreich und mit Schwalbenkavalier v. Cavallieri xx, der kleine Defizite im Springen hatte war sie in M- und S Dressuren erfolgreich.

Nach dem Tod ihres Vaters Rene hat Esther selbstverständlich zusammen mit ihrer Mutter die Zucht weitergeführt.

 

Mit ihren Erfolgen mit Pferden aus Familienzucht nimmt die Familie Andres eine Sonderstellung in unserem Verband ein. Dafür danken wir und wünschen weiterhin ganz viel Züchter- und Reiterglück.“

Frank Bangert, 24.03.2018

Der Verein Trakehnerfreunde Schweiz gratuliert der Familie Andres sehr herzlich zu diesen Ehrungen. Besonders berührt haben uns die Worte von Greti Andres, die sich ganz besonders über die Freiherr-von-Schrötter Gedächtnisplakette gefreut hat – ihre erste Stute hätten sie von eben diesem Züchter erworben, wie sie stolz berichtete.

Weiter ging es mit den Ehrungen aus dem Trakehner Cup. Jedes Jahr zeichnet der Verein die besten Reiterinnen und Reiter auf Trakehner Pferden aus. Die meisten Punkte sammelte im 2017 Eveline Schmutz vor Esther Andres und Chantal Prétat.

Frank Bangert informierte über Wissenswertes aus dem Trakehner Verband und dem Zuchtbezirk Baden-Württemberg. Züchternähe und Beratung in Zuchtfragen ist ihm wichtig, und er lud die Vereinsmitglieder herzlich nach Marbach zum Fohlenchampionat und zur Landesstutenschau ein (04./05.08.2018).

Im Anschluss an den offiziellen Teil durften die Anwesenden den Worten von Charlotte und Willy Vogel lauschen. Sie liessen uns am Werdegang von Sir Picasso – vom Fohlen zum Prämienhengst – teilhaben. Mit vielen Fotos aus dem Familienalbum, und ganz vielen herzerwärmenden Anekdoten.

Extra für die Generalversammlung wurde ein Video in Auftrag gegeben:

Geländetraining in Baar

mit Urs Wächter, für alle interessierten Reiter in drei Gruppen:
1. Gruppe 16:00 Uhr
2. Gruppe 17:15 Uhr
3. Gruppe 18:30 Uhr

Durchführung an zwei Daten: Montag 16.04.2018 und Freitag 20.04.2018

Preis je nach Anzahl Reitern, bei 2 Teilnehmern Fr. 65.-, bei 3 Teilnehmern Fr. 55.-, ab 4 Teilnehmern Fr. 50.-

Anmeldung bei Petra Weibel: petra.weibel@tierarzt-weibel.ch oder 079 611 97 78

Generalversammlung

Liebe Mitglieder unseres Vereins

 

An diesem Samstag, 24. März 2018 findet unsere Generalversammlung im Restaurant Lerchenhof in Mehlsecken-Reiden statt. Sie beginnt um 16:00 Uhr. Anschliessend an die Versammlung wird uns Charlotte Vogel einen Erlebnisbericht präsentieren unter dem Titel „Der Weg vom Fohlen zum Prämienhengst„. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme und euer Interesse an unserem Verein.