Full House am Stammtisch Zentralschweiz

An neuer Location, und mit neuem Konzept durften wir so viele Leute wie noch nie an unserem Stammtisch begrĂŒssen. Zur Premiere hörten wir ein Referat von Dr. med. vet. Françoise Hess, die uns die neusten Erkenntnisse der Reproduktionsmedizin nĂ€her brachte.

Wusstet ihr, dass Frischsamen nun 7 Tage oder lĂ€nger haltbar gemacht werden kann? Komfortabel fĂŒr ZĂŒchter in der Schweiz, das Transport-Handling wird viel einfacher. Ein neuer VerdĂŒnner macht es möglich. Oder dass TG-Samen neuerdings nach dem Auftauen wie Frischsamen weiterverwendet werden kann? Oder Embryonen tiefgefroren und zu einem x-beliebigen Zeitpunkt aufgetaut und eingesetzt werden können? Es entfĂ€llt die grosse EmpfĂ€ngerstuten-Herde damit der Zyklus von Spenderin und EmpfĂ€ngerin synchron sind. Dank dieser Methode könnte z.B. eine eigene, zweite Stute als EmpfĂ€ngerin dienen. Angeboten wird diese Methode in der Schweiz von der IG SEE (Swiss Equine Embryo), einer Vereinigung von TierĂ€rzten. Françoise Hess gibt gerne Auskunft dazu.

NĂ€chster Stammtisch findet am Mittwoch, 26.06.2019 in Gisikon statt. SAVE THE DATE! Infos zum Programm folgen.