Willkommen

beim Verein der Trakehnerfreunde Schweiz.
Wir wollen den Kontakt unter den Reitern, Züchtern und Freunden des Trakehner Pferdes in der Schweiz fördern.

Unser Verein besteht seit 1978 und vereinigt in seinen Reihen einerseits Warmblutzüchter, die sich der Reinzucht auf Trakehner Grundlage widmen, und andererseits Besitzer, Reiter und Freunde dieser Pferderasse.

Sie züchten Trakehner in der Schweiz, und erwarten ein Fohlen oder wollen eine Stute ins Stutbuch eintragen lassen? Wir organiseren jedes Jahr mit dem Trakehner Verband Anlässe um die Fohlen zu registrieren und Stuten in Zuchtprogramm aufzunehmen.

Dank dem Lizenzvertrag mit dem deutschen Trakehnerverband können wir unseren Züchtern zwei grundsätzliche Arten anbieten, wie sie ihre Fohlen registrieren möchten:

  Reinblütige Fohlen mit dem Schweizer Trakehnerbrand
  Reinblütige Fohlen mit dem Brand des Trakehner Verbandes

Bei uns geht was!

Unser Jahresprogramm bietet für alle etwas. Wir organisieren verschiedene Anlässe zur Weiterbildung unserer Mitglieder in Richtung Zucht und Sport. Um Kontakt und Austausch zwischen Reitern, Besitzern und Freunden des Trakehner Pferdes zu fördern, laden wir regelmässig zu Stammtischen in verschiedenen Regionen der Schweiz ein.

Schauen Sie in unsere aktuellen Beiträge, in unsere Veranstaltungen oder auf unserer Facebook-Seite vorbei!

Bericht Musterungsreise 2021Familie Vogel hat geladen und viele Pferdefreunde und Nachbarn kamen, um auf der gepflegten privaten Anlage in Niederbipp zum einen den Auftakt der Musterungsreise 2021 zu erleben und zum anderen, um neben dem geselligen Teil am Abend an einem weiteren wichtigen Anlass für eines unserer Vereinsmitgliedes beizuwohnen. Aber zunächst beginnen wir mit dem eigentlichen Mittelpunkt des Nachmittags, der den Anlass bot, hier die Musterungsreise zu beginnen: Das dunkelbraune und mit vier gleichmässigen weissen Beinen und einer grossen Blesse gezeichnete Hengstfohlen „Soros“, geboren am 21. Juni 2021, abstammend von dem von Charlotte und Willy Vogel selbstbezogenen Reservesieger des Jahres 2017 Sir Picasso. Soros, ein in seiner Statur zwar durchaus erkennbar als Erstlingsfohlen, der bereits 17 jährigen Stute „Soleika“ von Hertug, jedoch auf gutem Fundament stehend. Das Hengstfohlen mochte sich zunächst gerne hinter seiner Mutter verstecken und es war gar nicht so einfach, die drei Grundgangarten genügend zu erkennen. Die Beurteilungskommission, bestehend aus Christa Hermann(D), Dr. Petra Weibel-Attenberger (CH) und Frank Bangert (D), wurde jedoch für ihre Geduld belohnt und so konnte der kleine „Soros“ sich der Kommission nach einigen Anläufen aussreichend gut präsentieren. Das Fohlen erhielt eine Gesamtnote von 8 Punkten, wobei der durch den Körper schreitende Schritt besonders hervorgehoben wurde. Herzlichen Glückwunsch an die Familie Vogel für dieses schöne Fohlen.Im Anschluss lud Familie Vogel zu einem ausgiebigen Essen in ihre Remise. Diese Gelegenheit nutze Frank Bangert als Vertreter des Trakehnerverbandes Deutschland und als Vorsitzender des Zuchtbezirks Baden Württemberg, um unser Ehrenmitglied und ehemaligen Präsidenten Ueli Maurer hervorzuheben und verlieh ihm aufgrund seiner Jahrzehnte langen Verdienste um das Trakehnerpferd durch seine Zucht und Turniererfolge seiner Pferde, wodurch er einen wesentlichen Beitrag zur Bekanntheit des Trakehnerpferdes in der Schweiz geleistet hat, die Freiherr von Schrötter Gedächtnis Plakette, die Ueli sichtlich gerührt und stolz gerne annahm. Auch unsere Präsidentin Petra Weibel-Attenberger versäumte es bei der Gelegenheit nicht, Ueli unseren Dank für seine Verdienste auszusprechen.Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, mit vielen fröhlichen uns anregenden Gesprächen rund um das Pferd.Wir danken Charlotte und Willy Vogel für die Gastfreundschaft, das feine Essen und den schönen Abend bei geselligem Beisammensein vieler Pferdefreunde.Der 2. Tag der Musterungsreise der Trakehnerfreunde Schweiz zusammen mit dem Zuchtbezirk Baden Württemberg begann bei strahlendem Wetter auf den traumhaft über dem Zugersee gelegenen Reitstall Zimbel der Familie Wächter. Der Beurteilungskommission wurden die Stute „Elodie“ v. Hancock a.d. Edita v. Benz und das Fohlen „Elle Fleur“ v. High Motion a.d. Elodie vorgestellt. Elodie präsentierte sich als typvolle Mutterstute und wurde mit 54 Punkten als Prämienanwärterin ins Stutbuch aufgenommen. Durch die sehr passende Anpaarung mit High Motion wurde die Qualität der Mutter verbessert. Das sportliche Stutfohlen wurde mit 55.5 Punkten bewertet und erhielt dadurch den Titel eines Championatfohlens. Anschliessend an die Musterung richtete Urs Wächter im Namen seiner Familie dankende Worte ans Züchterhaus Hanke in Hameln, das ihnen in ihrer bisherigen Züchterlaufbahn immer freundschaftlich gut beratend zur Seite gestanden ist.Der nächste Musterungsplatz war bei Familie Reber aus Rüti bei Riggisberg in Schwarzenburg. Als erstes wurde das bewegungsstarke Stutfohlen „Nachtglück“ v. Niagara a.d. ESt., StPr. + PrSt. Nachtlicht v. Elitär vorgestellt. Bei dieser hervorragenden zuchterprobten Mutter erstaunt es nicht, dass das Fohlen mit 55.5 Punkten das Championatsprädikat erhielt.Die einzutragende Stute „Herzika“ v. Freudenfest a.d. Hanika v. Anduc wurde zusammen mit ihrem Hengstfohlen „Hampelmann“ v. High Motion gezeigt. Die Stute war leider verletzungsbedingt nur reduziert beurteilbar. Aus diesem Grund wurde bei ihr auf eine Gesamtnote verzichtet. Das freche Erstlingsfohlen Hampelmann machte seinem Namen alle Ehre, so dass die Bewertungskommission Mühe hatte beim Vergeben der Einzelnoten. Doch was er in den Ansätzen gezeigt hat reichte zu 55.5 Punkten und somit ebenfalls zum Titel eines Championatfohlens. Anschliessend an die Musterung waren alle Anwesenden zu Familie Reber auf den Hof zum grosszügigen Vesper eingeladen.Den Abschluss der Reise bildeten 2 Stuten zum Eintragen und ein Fohlen zum Mustern bei Familie Andres in Wynau. Angefangen wurde mit der „Schwalbenbeauty“ v. Silvery Moon XX a.d. Schalmei v. Le Duc. Dieses Stutfohlen mit herausragendem Typ war im Körperbau und in den Bewegungen klar von seinem Vater geprägt. Es erhielt 54.5 Punkte. Die Stute „Schwalbenperle“ v. Assistent a.d. Schalmei v. Le Duc zeigte einen hervorragenden Schritt und wurde mit 54.5 Punkten als Prämienanwärterin ins Stutbuch aufgenommen.Auch die zweite Stute „Insterfabel“ v. Fabeldichter a.d. In White Satin v. Best Before Midnight wusste den Beurteilern zu gefallen. Sie erhielt mit den 53.5 Punkten ebenfalls die Prämienanwartschaft und wurde zur Eintragung empfohlen.Da sie Papiere des ZSAA hat entscheidet der Zuchtausschuss des Trakehner Verbandes über ihredefinitive Eintragung . Nach diesem langen Tag und den vielen gefahrenen Kilometern war das anschliessend offerierte Apéro eine schöne Abrundung der Reise. Bei den geführten Gesprächen wurden auch schon wieder Pläne fürs nächste Jahr geschmiedet.Im Namen der Trakehnerfreunde Schweiz und des Zuchtbezirkes Baden Württemberg bedanke ich mich bei allen beteiligten Züchtern, Ausstellern und Besuchern für die Unterstützung und das tolle Gelingen des Anlasses. ... mehr anzeigenweniger anzeigen
Sir Picasso erfolgreich an der Hengstkörung des Zuchtverbands Schweizer Sportpferde ZVCH SwisshorseEin erfolgreiches Wochenende liegt hinter Sir Picasso (v. E.H. Distelzar a.d. E.St. Sirikit v. Pretty Dancer). Der Hengst wurde vom ZVCH gekört und ist somit nebst den Trakehnern und dem Westfälischen Pferdestammbuch auch für die Schweizer Warmblutpferdezucht anerkannt. Zum Körprozedere gehörte nebst der Exterieurbeurteilung und Musterung an der Hand auch die Teilnahme an einer Dressurprüfung Klasse L, ausgetragen als Schweizermeisterschaft der sechsjährigen Dressurpferde. Sir Picasso konnte die Finalprüfung gewinnen und kam zusammen mit der Vornote aus der Qualifikation auf den zweiten Rang. Herzlichen Glückwunsch den Besitzern Charlotte und Wilfried Vogel, sowie dem Reiter Kevin Thomas der den Hengst während der gesamten Veranstaltung professionell vorgestellt hat. Die Schweizer Pferdezucht verfügt damit nach Maizauber und Distelzar wieder über einen Trakehner in ihrem Hengstkatalog. Nachdem die diesjährige Dressur-Siegerin der CH-Prämienzuchtstutenschau vom Trakehner Millennium abstammt, bietet sich den Schweizer Züchtern hier ein weiteres Angebot bester Trakehner Genetik. ... mehr anzeigenweniger anzeigen
Musterungsreise 2021die Schweizer Trakehnerfreunde zusammen mit dem Trakehnerzuchtbezirk Baden Württemberg laden alle Interessierten ein zur Teilnahme an der diesjährigen ReiseFreitag 10.9.2021- 16.00 Uhr Vogel , Walliswilweg 2, 4704 Niederbipp 1 Fohlen mustern, anschliessend Abendveranstaltung (separate Anmeldung) Hengstfohlen v. Sir Picasso a.d. Soleika v. HertugSamstag 11.9.2021- 10.00Uhr Wächter, Reitstall Zimbel, 6340 Baar 1 Fohlen mustern, 1 Stute eintragen Stutfohlen „ Elle Fleur“ v. High Motion a.d. Elodie v. Hancock Stute „Elodie“ v. Hancock a.d. Evita v. Benz- 13.30Uhr Reber , Wellenried 6, 3150 Schwarzenburg 2 Fohlen mustern, 1 Stute eintragen Hengstfohlen „Hampelmann“ v. High Motion a.d. Herzika v. Freudenfest Stutfohlen „Nachtglück“ v. Niagara a.d. Nachtlicht v. Elitär Stute „Herzika“ v. Freudenfest a.d. Hanika v. Anduc- 17.30Uhr Andres, Schulhausstr. 7, 4923 Wynau 1 Fohlen mustern, 2 Stuten eintragen Stutfohlen „Schwalbenbeauty“ v. Silvery Moon XX a.d. Schalmei v. Le Duc Stute „Insterfabel“ v Fabeldichter a.d. In White Satin v. Best Before Midnight Stute „Schwalbenperle“ v Assistent a.d. Schalmei v. Le Duc ... mehr anzeigenweniger anzeigen