Trakehner Sommerfest

Brilliant, wunderschön, einfach toll, … das Feedback zu unserem Sommerfest ist unisono positiv. In der Tat durften wir einen einmaligen Tag im Kreise der Trakehnerfreunde verbringen.

Gut 40 Gäste aus dem In- und Ausland genossen das einmalige Ambiente, die schönen Darbietungen, liessen sich kulinarisch verwöhnen und pflegten den Austausch mit bestehenden und neuen Freunden.

Im Rahmenprogramm traten auf:

  1. Pat Parelli Vorführung von Linda Schober
    «Oviana» Stute, Fuchs, Trakehner, 2018 von Donaudichter aus der Osterlilie von Herzensdieb 
  2. Am langen Zügel mit Jacqueline Senn
    «Märchenfee», Stute, Fuchs, Trakehner, 2000, von Maizauber aus der Iowa von Itaxerxes
  3. Gymnastik an der Longe mit Jacqueline Senn
    «Mascara», Stute, d’braun, Trakehner, 2008 von Hibiskus aus der Märchenfee von Maizauber
  4. Pas des Deux  von und mit Linda Schober und Jacqueline Senn
    «Mascara» und «Chiaro», Wallach, Fuchs, 1999, CH, von Coeur de Nuit aus der Jasmin von Aristocrate
  5. Agility Parcours mit Hund «Amy», Border Collie Mischling, geb. 2020
  6. Gesangsdarbietung mit dem a capella Quartett «GP2U»

Ganz besonders freuten wir uns auch über den Besuch und den interessierten Austausch mit Marion Drache vom Trakehner Verband, und Christa Herrmann vom Trakehner Zuchtbezirk Baden-Württemberg, welche uns Schweizern seit Jahren die Treue hält.

Den Anlass hat Christine Wucherer (angereist aus dem Vorarlberg!) in gelungener Art und Weise in bewegten Bildern festgehalten:

Herzlichen Dank allen die zum Gelingen unseres Sommerfests beigetragen haben,
allen voran dem OK:

  • Die Gastgeber Jacqueline und Christian Senn
  • Brigitte und Toni Scherrer
  • Peter Hegglin und Yvonne Knupp

S-Klassierung für Sir Picasso

An diesem Wochenende hat der sportliche Höhepunkt des Trakehner Jahres stattgefunden: Das Bundesturnier in Münster-Handorf. Die Schweizer Farben hat Charlotte und Willy Vogel’s gekörter Hengst Sir Picasso hoch gehalten. In seiner allerersten S-Prüfung klassierte sich der Siebenjährige direkt auf dem dritten Rang. Herzliche Gratulation an die Züchter & Besitzer aus der Schweiz, sowie an seinen ständigen Reiter Kevin Thomas!

Die schönen Fotos wurden uns von Meike Düsterwald zur Verfügung gestellt.

Einladung zum Trakehner Sommerfest

Am 28. August laden wir zum Trakehner Sommerfest auf das Anwesen von Jacqueline und Christian Senn. Im wunderschönen Ambiente werden wir gesellige Stunden verbringen können, für Speis & Trank ist gesorgt und das Rahmenprogramm verspricht unterhaltsam zu werden. 

Der Anlass ist – wie praktisch alle unserer Veranstaltungen – offen für Jedermann/frau. Gerne auch weitersagen, es wäre schön wenn die Trakehner Familie und Pferdefreunde jeglicher Couleur sich an diesem einmaligen Event in der Ostschweiz treffen!

Geländetrainings mit Urs Wächter

Im Zimbel, 6340 Baar

Daten:

Dienstag 9.8. (Anmeldeschluss 1.8.)
Dienstag 16.8 (Anmeldeschluss 8.8.)

Zeit:ab 18.00

Alle Niveaus möglich

Gruppen von ca. 4-5 Reiter/innen
Helm und Rückenschutz obligatorisch
Jede/r reitet auf eigene Verantwortung
Kosten:Fr. 70.- pro Stunde
für Mitglieder Verein Trakehnerfreunde Fr. 50.-

Anmeldungen bei: Esther Andres / 079 286 29 90 / estherandres@gmx.ch
mit Angaben Name Reiter/in, Name Pferd und Niveau

Training offen für Pferde sämtlicher Rassen.

Ein Traumfohlen: Unikum v. Saint Cyr / Summertime

Direkt vom Züchter zu verkaufen: Traumfohlen UNIKUM, geb. 21.4.22 von Saint Cyr a.d. Unesca von Summertime. Der kleine Mann überzeugt bereits heute mit 3 überragenden GGA und mit seinem menschbezogenen Wesen und Charme vermag er jeden in seinen Bann zu ziehen. Sein Vater Pr.Hengst Saint Cyr vorzustellen hiesse, Eulen nach Athen tragen. Seine Mutter Unesca stammt ab von Summertime. Unesca wurde bisher vielseitig eingesetzt und hat mit ihrem Erstlingsfohlen den Einstand in die Zucht mit Bravour bestanden. Wer sich ein zukünftiges Sportpferd erster Güte mit Doppelveranlagung sichern möchte, sollte jetzt zugreifen. VP CHF 5’000 – 10’000

Informationen bei der Besitzerin Brigitte Reber: +41 79 657 73 07

Nachtfalter v. Honoré du Soir / Elitär

Direkt vom Züchter zu verkaufen: NACHTFALTER ist ein 3-jähriger, sportlicher Wallach mit 3 überragenden GGA. Er stammt ab vom Hengst Honoré du Soir und der Pr., St.Pr. und Elitestute Nachtlicht von Elitär. Als Fohlen wurde er mit der Prämie ausgezeichnet und reiht sich nahtlos in die Riege der Prämienfohlen von Nachtlicht ein. Sein Vater Pr. Hengst Honoré du Soir ist wie Millenium ein Sohn des Easy Game. Er hat seinem Sohn die Taktsicherheit und den raumgreifenden Galopp mitgegeben. Die Mutter Nachtlicht brachte bisher ausnahmslos Fohlen in Prämienqualität. Sie selber war Siegerin der SLP, die sie mit der Gesamtnote von 8,5 abschloss und sich für das Deutsche Elitestuten- championat in Lienen qualifizierte.Aufgrund eines Überbisses, der in keiner Weise stört oder ihn behindert, ist er weit unter Wert abzugeben. VP CHF 12’000

Informationen bei der Besitzerin Brigitte Reber: +41 79 657 73 07

Veränderung im Vorstand des Vereins Trakehnerfreunde Schweiz

Petra Weibel, welche seit fünf Jahren den Verein präsidiert, hat uns informiert, dass sie sich
entschieden hat, von dieser Funktion mit unmittelbarer Wirkung zurückzutreten.

An der letzten Vorstandsitzung formierte sich aufgrund dessen der Vorstand neu:

Anton Scherrer übernimmt als bisheriger Vizepräsident, das Präsidentenamt ad Interim bis zur
nächsten Generalversammlung im nächsten Frühjahr. Yvonne Knupp wird ihn als Vizepräsidentin
unterstützen und weiterhin für das Marketing sowie die sozialen Medien verantwortlich sein.
Barbara Wuffli und Esther Andres behalten ihre Funktionen als Geschäftsführerin (Finanzen /
Administration) und Sportverantwortliche.

Wir danken Petra Weibel für ihr Engagement zu Gunsten des Trakehner Pferdes und wüschen ihr für
die Zukunft alles Gute.

Neu sind die Ansprechpersonen:

Scherrer Anton, Toggenburgstrasse 62, 9352 Rickenbach bei Wil,
+41 71 923 60 49, anton.scherrer@trakehnerfreunde.ch

Knupp Yvonne, Luzernerstrasse 33, 6045 Meggen,
+41 78 724 09 31, yvonne.knupp@trakehnerfreunde.ch

Wuffli Barbara, Tumli 4, 3473 Alchenstorf,
+41 34 415 19 01, barbara.wuffli@trakehnerfreunde.ch

Andres Esther, Schulhausstrasse 7, 4923 Wynau,
+41 79 286 29 90, esther.andres@trakehnerfreunde.ch

La vita e bella… Bellissima!

Ein Pferd wie man es sich nicht besser wünschen kann sucht hier ein neues Zuhause.

Top Charakter, fein zum Reiten, unverbraucht und mit Ausbildungsstand Kategorie L zum losreiten. Bellissima ist der Inbegriff eines Damenreitpferds, jemand der fein reitet, mit wenig Kraft aber viel Gefühl wird Freude an der Stute haben. Charakterlich ein wahrer Goldschatz, unerschrocken, freundlich, keinerlei Unarten und einfach brav, wird sie ihre neue Besitzerin bestimmt täglich begeistern.

Sie ist die mütterliche Schwester der Jahressiegerstute 2018 “Belle Fleur” aus dem Züchterhaus Ebert in Neckarsteinach. “Bellissima Ballerina” ist eine Tochter des Sir Sansibar, aus der Belle Rouge von Le Rouge und der Biskaja von Sixtus. Geboren am 17. März 2016, eingetragen in das Stutbuch des Trakehner Verbandes und mit erfolgreich abgelegter SLP steht auch einem späteren Zuchteinsatz nichts im Weg. Sie misst 1.76 m Stockmass.

Schwerzen Herzens, weil die Zeit nicht reicht um zwei Pferden gerecht zu werden, steht diese Trakehnerstute zum Verkauf. Gesucht wird ein 5 Sterne Zuhause, wo die Qualitäten der feinen Stute geschätzt werden.

Preisvorstellung CHF 25’000, bevorzugt Verkauf innerhalb der Schweiz. Die Besitzerin Jacqueline Schmidlin freut sich über Ihren Anruf und gibt gerne weitere Auskünfte. Tel. +41 79 451 17 11 oder j.schmidlin@bluewin.ch

Generalversammlung

Der erste Fixpunkt im Jahresprogramm der Trakehnerfreunde Schweiz ist die Generalversammlung. Nach zwei ungewöhnlichen Jahren sind alle froh, konnten wir unsere Mitglieder und Gäste im gewohnten Rahmen und am gewohnten Ort treffen. Petra Weibel begrüsste besonders unser Ehrenmitglied Ueli Maurer, sowie unseren Gast aus Baden-Württemberg, Rainer Gierz. Total fanden sich 28 Personen ein um der GV beizuwohnen.

Im Jahresbericht der Präsidentin ging Petra Weibel auf den Hengstmarkt in Neumünster ein, wo Schweizer Aussteller erfolgreich Stuten und Fohlen ausstellten, die alle in ein neues Zuhause wechselten. An der Frühjahrskörung in Münster-Handorf traten zwei Hengste aus Schweizer Besitz um die Zulassung für die Trakehner Zucht an. An der anschliessenden Hengstschau konnte sich Sir Picasso, der Hengst aus der Zucht und dem Besitz von Charlotte und Willy Vogel bestens präsentieren. Er erzielte im vergangenen Herbst auch die Zulassung für die Schweizer Warmblutpferdezucht (ZVCH). Ein Artikel über die in der Schweiz verfügbaren Trakehner Hengste wurde zu Beginn der Zuchtsaison publiziert, und wir würden uns freuen, im 2023 Fohlen aus solchen Anpaarungen mustern zu dürfen.

Barbara Wuffli präsentierte die Finanzen. Der Verein steht auf gesunden Füssen, im vergangenen Jahr gab es naturgemäss weniger Ausgaben, da nur sehr wenig Veranstaltungen durchgeführt werden konnten. Für 2022 ist wieder mehr Aktivität geplant, ein entsprechendes Budget wurde genehmigt. Total 92 Mitglieder verzeichnen die Trakehnerfreunde Schweiz. Nach Präsentation des Revisorenberichts liess Hans-Ruedi Kurz abstimmen. Die Versammlung erteilte einstimmig Décharge, und verdankte die Geschäftstätigkeit des Vorstands sowie die Rechnungsführung.

In globo und mit Applaus wurde das Vorstandsteam wiedergewählt: Toni Scherrer als Vizepräsident, Barbara Wuffli als Aktuarin & Rechnungsführerin, Esther Andres als Sport-Verantwortliche und Yvonne Knupp für die Öffentlichkeitsarbeit, das Zuchtbuch und die Verkaufspferde. Den Vorstand präsidiert Petra Weibel; ihr Amt unterliegt einem anderen Turnus und kommt erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Wiederwahl.

Dem Antrag des Vorstands, das Aufnahmeverfahren in den VSP Verband Schweizerischer Pferdezuchtorganisationen zu initiieren, wurde stattgegeben.

Im Jahresprogramm sind bereits Stammtische in Bern/Westschweiz, ein Sommeranlass, die Fohlenmusterung sowie ein Herbst-/Winteranlass vorgesehen. Noch ist vieles in Planung, wie immer publizieren wir laufend über unsere Webseite, Social Media und weitere Kanäle. Die nächste GV kann bereits in die Agenda eingetragen werden: 18.03.2023 in Reiden.

Rainer Gierz berichtete über diverse Aktivitäten im Zuchtbezirk Baden-Württemberg, u.a. eine Vortragsreihe. Im nächsten Beitrag dreht sich alles um das Fohlen. Anmeldung ist über die Webseite des Zuchtbezirks möglich.

Zum Abschluss des offiziellen Teils ergriff Ueli Maurer das Wort und richtete Grüsse von Theo Neidhart aus. Er erwähnte den reichen Schatz an Bildmaterial und Tonbandaufnahmen, die Theo für seine Vortragsreihe zusammengetragen hatte, und die zwecks Bewahrung der Digitalisierung und Neuauflage harren.

Gina Jörn-Zapf erhielt für die internationalen Erfolge im Sattel ihrer Trakehnerstuten ein Präsent aus den Händen unserer Sportverantwortlichen Esther Andres. Herzliche Gratulation und Komplimente gehen an alle erfolgreichen Sportler auf Trakehnerpferden aus unseren Reihen!

Zum Abschluss lauschte die Versammlung dem kurzweiligen und lehrreichen Vortrag von Dr. med. vet. Patrick Dahl zum Parasitenmanagement.

Schweizer Beteiligung am Trakehner Hengstwochenende in Münster Handorf

An diesem Wochenende, den 5. und 6. Februar 2022, findet wieder die Hengstkörung mit Hengstschau im westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf statt. 14 Hengste werden der Körkommission präsentiert und hoffen auf ein positives Körurteil. 

Darunter sind auch zwei Hengste von Besitzern aus der Schweiz wie der sehr edel aufgemachte und langbeinige Hengst „Maigrim“ von Freiherr von Stein aus einer Hofrat Mutter im Besitz von Herrn Erwin Kempter, sowie der Hengst „Limao“ von dem Vollblüter Ostinato xx aus einer Herzkristall Mutter im Besitz von unserem Mitglied Frau Alexandra Häusler. Wir drücken beiden Besitzern die Daumen, auf dass die Hengste sich gut präsentieren und mit einem positiven Körurteil bedacht werden. Alles Gute und viel Erfolg unseren Schweizern.

Weiterhin werden auch wieder einige Hengste, dieses Jahr sogar knapp 30 an der Zahl, die den Züchtern dieses Jahr zur Verfügung stehen, vorgestellt werden. Hier vertritt Sir Picasso die Schweizer Farben. Zur Hengstschau sind gemeldet:

Berlusconi, Donauabend, Dreivierteltakt, Ganderas, Gaspard, Glücksruf I, Göteborg, Greenwich Park, Grenoble, Halcon, Hopkins, Hymnus, Instagram, Integer, Karim doré, Kavalli, Kind of Magic, Kros, Kwahu, Lilienthal, Onyx, Painter´s Maxim, Polartanz, Rheinglanz, Santo Scuro, Sir Picasso, Speedway, Sturmpfeil, Tecumseh, Zauberdeyk