Sweetwaters Ziethen TSF Weltmeister der jungen Vielseitigkeitspferde

Es gibt sie noch, die Gerechtigkeit. Letztes Jahr meinte es das Schicksal gar hart mit Sweetwaters Ziethen TSF und Sophie Leube. Beim Championat der Sechsjährigen lagen sie auf dem aussichtsreichen zweiten Platz vor dem abschliessenden Springen, als das wasserdurchtränkte Geläuf nach gab und der Hengst förmlich in das zweite Hindernis einer Kombination schlitterte. Ein Refus war die logische Konseqenz, und das Paar verliess Le Lion d’Angers auf dem fünften Platz.

Viel vorgenommen hatten Sie sich für ihre Rückkehr im 2020, schon vor der Dressur war das Ziel oben auf der Resultateliste zu enden. Und diesen Start-/Ziel-Sieg hat sie realisiert, die Sophie Leube! Nach einer soliden Vorstellung auf dem Viereck ging es am Samstag ins Gelände von Le Lion d’Angers. Mit ganz viel Phantasie und Liebe zum Detail werden dort die Hindernisse aufgebaut und geschmückt.


(Photo Solène Bailly)

Während der Kurs der Sechsjährigen von über 20 Paaren ohne Strafpunkte absolviert werden konnte, schien der Parcours der Siebenjährigen deutlich anspruchsvoller. 11 Paare absolierten den Kurs ohne Fehler. Mächtigere Hindernisse, aber vor allem technisch anspruchsvoller mit einigen Wendungen die gut vorbereitet werden wollten, war der Parcours der Siebenjährigen wahrlich Weltmeister-würdig. Absolut souverän und harmonisch liess sich Ziethen in 9 Minuten 14 Sekunden durch das Gelände steuern. Wahrlich ein Genuss, dieser Auftritt! Mit einem blitzsauberen Resultat aus dem Cross blieben die beiden an der Spitze des Klassements.

“Ich reite diesen Hengst seit er vierjährig ist und nie hat ein anderer Reiter einen Sprung mit ihm absolviert” berichtete Sophie Leube dem Magazin Eventing Nation. Ein weiser Entscheid von Besitzer Jörg Mühlethaler, den Hengst der ehemaligen Schülerin Ingrid Klimkes anzuvertrauen. Auch die Runde im abschliessenden Springen war ein Lehrstück schönen Reitens. Alle Teilprüfungen auf gewöhnlicher Trense geritten, immer harmonisch, immer rittig, mit Vermögen und Vorsicht, machte der Hengst beste Werbung für sich. Ohne Fehler in der Zeit, mit dem Dressurergebnis von 27.6 Punkten, das verdiente Resultat und damit Weltmeister der siebenjährigen Vielseitigkeitspferde!

Welch ein Erfolg für das ganze Team Ziethen! Unsere herzliche Gratulation geht natürlich ganz besonders an Besitzer Jörg Mühlethaler vom Sweetwater Stud in Bulgarien, wo der Schweizer eine gepflegte und sportlich orientierte Zucht von Trakehnern und Vollblütern pflegt.

Rückblick September 2020

Ganz viel hat sich getan im September 2020:

Musterungsreise

Letztes Wochenende waren wir an zwei Tagen unterwegs um die Fohlen 2020 zu mustern und Stuten für die Eintragung ins Trakehner Stutbuch zu sichten.

Wir wollen hier gar nicht viele Worte verlieren (derer hat es mehr als genug im Bericht), nur so viel: Schön war’s im Kreise der engagierten Schweizer Züchter!

https://www.trakehnerfreunde.ch/fohlenmusterung-und-stuteneintragung-2020/

 

Schweizermeister im Fahren Zweispänner

Werner Ulrich – wahrlich eine der Koryphäen im internationalen Fahrsport – spannt seit einiger Zeit Trakehner an. Mit seinem reinen Trakehner-Gespann  Sommerwind U (v. Dramatiker a.d. Sommerlicht III v. Catarakt; Züchter Gestüt Ganschow) und Ciel pour toi (v. Singolo a.d. Cinderella V v. Symbol; Züchter Margrit Derber) wurde er jüngst Schweizermeister in der Kategorie der Zweispänner. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg wünschen wir!

Quelle: Facebook-Seite NPZ Bern

Und weil es so schön war, gibt es noch ein paar Impressionen vom heutigen Tag: Dressur an den Schweizer Meisterschaften Fahren. ☀️☀️☀️

Gepostet von NPZ Bern am Freitag, 4. September 2020

Video Dressur Zweispänner ebenfalls von der Facebook-Seite des NPZ

 

CCN1* Avenches

Stellvertretend für ganz viele Erfolge in der laufenden Saison, wollen wir unserer Esther Andres zum Sieg in der Einsterne-Prüfung in Avenches gratulieren. Gesattelt hatte sie Inter (v. Maizauber a.d. Insterfee X v. Anduc) aus eigener Zucht notabene.

Verkaufspferde und Pferde-Gesuch

Verschiedentlich konnten wir in der Vergangenheit helfen, den “richtigen” Trakehner für einen neuen Reiter zu finden, oder ein Verkaufspferd an einen neuen Platz zu vermitteln. Unsere Reichweite ist dabei beachtlich, wir erreichen mehrere Tausend Personen vornehmlich im Deutschsprachigen Raum mit unseren Beiträgen. Und natürlich freut es uns, wenn dank unserer Arbeit ein “Match” entsteht!

Aktuell sind diverse Pferde von Schweizer Züchtern zu verkaufen. Insbesondere für sportlich orientierte Reiter die “loslegen” wollen, stehen die beiden vierjährigen Stuten Lunas Spirit und Ballfee von Nicholas Rohrbach zum Verkauf. Und auch die dreijährige Palmira von Bruno Brovelli könnte an einen geeigneten Platz umziehen. Fotos und auch Videos sind im Bericht zur Musterungsreise (siehe oben) zu finden. Gerne helfen wir den Kontakt herzustellen.

Umgekehrt wird ein “erster eigener Trakehner” gesucht, ein Pferd zwischen 6 und 12 Jahren, zuverlässig und ruhig im Gelände. Wer weiss etwas? Bitte gerne Hinweise an uns.

Gemälde von Tempelhüter zu verkaufen

Die berühmte Pferdemalerin Eva Jaeckle könnte sich vorstellen, ihren Tempelhüter an einen neuen, guten Platz abzugeben. Wie bei Pferden üblich, soll es ein Zuhause sein wo sein Wert und seine Herkunft geschätzt werden – und die Liebe zu den Trakehnern gepflegt wird. Informationen zum Bild können gerne bei Eva Jaeckle erfragt werden. Das Bild ist ein Unikat, ab schwarz/weiss-Fotos gemalt, und doch habe sie den schönen Braunton perfekt getroffen, wie ihr Zeitzeugen die Tempelhüter noch gekannt hatten bestätigten. Etwas ganz Besonderes also, was hier zum Verkauf steht! Die Gelegenheit gibt’s nur einmal…

https://www.trakehnerfreunde.ch/tempelhueter-sucht-ein-neues-zuhause/

eva.jaeckle@mac.com
www.eva-jaeckle.ch
+41 76 572 58 94

Trakehner Nachrichten

Die aktuelle Ausgabe unseres Mitteilungsblatts ist erschienen. Mitglieder erhalten sie in gedruckter Form im Briefkasten, für alle anderen kann sie hier online angeschaut werden: https://www.trakehnerfreunde.ch/trakehner-nachrichten-01-2020/

Es gibt nichts Gutes ausser man tut es!

Liebe Trakehnerfreunde, nach diesem Motto leben wir und engagieren uns ganz stark für das Trakehner Pferd und die Trakehner Szene in der Schweiz. All unsere Dienstleistungen, Informationen und Veranstaltungen sind öffentlich zugänglich, es ist uns wichtig allen Interessierten einen Mehrwert zu bieten. Doch jeder kennt’s… konsumieren ist schön, mitmachen ist besser! Wer sich mit unseren Zielen identifizieren kann, wer unser Engagement schätzt, der soll sich doch überlegen bei uns Mitglied zu werden. Wir bedanken uns im Voraus für die Unterstützung und Wertschätzung!

https://www.trakehnerfreunde.ch/verein/

Sir Picasso gewinnt beim Trakehner Jungpferde Championat

Traditionsgemäss wäre es DIE Sportveranstaltung der Trakehner gewesen… das Trakehner Bundesturnier. Dieses Jahr infolge Corona-Restriktionen als Jungpferde-Championat ausgetragen, trafen sich die 3 – 6 jährigen Sportler und kämpften um Sieg und Ehre.

Und beides trug er nach Hause: Sir Picasso (v. Distelzar a.d. Sirikit v. Pretty Dancer), seinerzeit Reservesieger der Trakehner Körung, aus der Zucht und im Besitz von Charlotte und Willy Vogel reüssierte mit seinem Reiter Kevin Thomas:

Sieg in der Dressurpferde A mit 8.5

Klassiert in Dressurpferde L mit 8.0

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg, beidesmal sein erster Start in dieser Kategorie! Das ist doch mal was!

Trakehner Jungpferdechampionat und Fohlenauktion

Trakehner Jungpferdechampionat und Fohlenauktion

Das traditionelle Trakehner Bundesturnier kann dieses Jahr nicht im gewohnten Rahmen stattfinden. Der Trakehner Verband hat sich aber nicht “lumpen” lassen, und führt in Münster-Handorf ein Wochenende mit Prüfungen für Jungpferde durch. In Dressur, Springen und Vielseitigkeit kämpfen die jungen Trakehner um Sieg und Ehre. Aus Schweizer Sicht drücken wir besonders Sir Picasso, Sweetwaters Ziethen, Mantecar und Una Esmeralda die Daumen. Sir Picasso wird dabei der Erste sein, der an den Start geht, in einer Dressurpferdeprüfung Kl. A. Start um 10:10 Uhr am Samstag (morgen). Ziethen wird wohl sein Talent über den Stangen unter Beweis stellen. Im Gelände war er bereits wieder hocherfolgreich unterwegs, und ist nun international S-Klassiert und hat die Qualifikation für Le Lion d’Angers bereits in der Tasche. Herzlichen Glückwünsch an Joerg Muehlethaler!

Alle Ergebnisse aus Münster-Handorf unter equi-score.de und gewisse Prüfungen sogar live auf clipmyhorse.tv. Parallel findet die Trakehner Fohlenauktion statt. Mitbieten ist per Internet möglich, der Trakehner Verband e.V. machts möglich! Auch hier überträgt ClipMyHorse.TV Deutschland.

Ausblick 2. Jahreshälfte

Liebe Trakehnerfreunde

Langsam kommt das Leben wieder in Schwung, und wir können wieder Fahrt aufnehmen. Das freut uns, und wir hoffen ihr seid bisher gut durch dieses spezielle Jahr gekommen!

Fohlenmusterung / Stuteneintragung
Am 12. und evtl. 13 September organisieren wir für den Jahrgang 2020 eine Fohlenmusterung und -Eintragung. Auch Stuten können zur Eintragung in das Trakehner Stutbuch vorgestellt werden. Das genaue Programm wird nach Eingang der Anmeldungen erstellt. Die Ausschreibung folgt in Kürze.

Geländetraining
Unter der Leitung von Esther Andres und Dieter Bigler ist ein Geländetraining in der Region Zofingen in Planung. Interessenten dürfen sich gerne bereits jetzt melden, und wir werden die Ausschreibung auf unseren Kanälen verteilen.

Stammtische
Momentan sieht es so aus, als ob wir die Stammtische durchführen könnten. Hier die geplanten Termine für 2020:
20.08.2020 Bern/Westschweiz, Rest. Bären Sand Moosseedorf
16.09.2020 Zentralschweiz, Gasthof Tell Gisikon
19.11.2020 Bern/Westschweiz, Rest. Bären Sand Moosseedorf
25.11.2020 Zentralschweiz, Gasthof Tell Gisikon
In der Ostschweiz sind ebenfalls Veranstaltungen in Vorbereitung. Unser Dank geht dabei an Alexandra Marten, die ab sofort das Vorstandsteam beim Organisieren von Veranstaltungen unterstützt. Wir freuen uns sehr darüber!

Verkaufspferde-Gesuch
Gesucht wird von einer Freizeitreiterin ein gut ausgebildeter Trakehner, der Freude und Talent für die Dressur hat aber auch gerne im Gelände unterwegs ist. Alter ab ca. 10 Jahren. Hinweise, wo sich so ein Schätzchen befinden könnte, werden gerne entgegen genommen. Suchgebiet primär Schweiz, allenfalls angrenzendes Ausland (Raum Süddeutschland).

Happy Birthday!
Unser Ehrenmitglied und langjähriger Präsident Ueli Maurer feierte kürzlich Geburtstag. Einen Runden noch dazu! In China ist die 8 eine Glückszahl, und so hoffen wir, dass sie auch dir Ueli ganz viel Glück bringen wird. Herzlichen Glückwunsch von der Trakehner Familie in der Schweiz!

Abschied von E.H. Distelzar

Vollkommen unerwartet verstarb Ende April 2020 der Trakehner Elitehengst Distelzar. Eine akute Erkrankung bedeutete viel zu früh das Ende; unter den Händen der Tierärzte die um sein Leben kämpften und im Beisein seiner Besitzerin Andrea Wicki-Mäder schloss sich der Lebenskreis des Hengstes, der für die Trakehner und den Pferdesport in der Schweiz eine Identifikationsfigur war.

Geboren im Jahr 1998 bei Diana Grün (Gestüt Lindenhof am Berg), wurde er zwei Jahre später vom Trakehner Verband gekört und über die Auktion des Klosterhofs Medingen von Marie-Louise Wüthrich erworben. Die nächsten zwei Jahre verbrachte er in Deutschland, bevor er zu Andrea Wicki-Mäder nach Ennetbaden kam. Der Beginn einer ganz besonderen Erfolgsgeschichte!

Sportlich erklommen der dunkelbraune Hengst und seine Reiterin eine Stufe nach der anderen; gekrönt von einem dritten Platz bei der Schweizermeisterschaft der Elite im Jahr 2010 und Siegen und Klassierungen in Stufe S, St. Georg und Grand Prix. Auch auf der internationalen Bühne vertraten die beiden die Schweizer Farben.


Andrea Wicki-Mäder mit E.H. Distelzar

Parallel bewies Distelzar seinen züchterischen Wert. Elf gekörte Söhne für die Trakehner Rasse kann er vorweisen. Darunter Sir Picasso, den Reservesieger 2017, notabene aus Schweizer Zucht. In Deutschland wurde sein Wert als Vererber früh erkannt, Anerkennung der Zuchtverbände Hannover, Oldenburg und Sachsen-Anhalt folgten rasch nach der Körung bei den Trakehnern. 2010 wurde Distelzar zum Elitehengst ernannt, und war 2013 Trakehner des Jahres. Den weiten Weg in den Norden Deutschlands, nach Neumünster, wollte sich Andrea Wicki-Mäder nicht nehmen lassen, um ihren “Disti” dafür gebührend feiern zu lassen.

Sein vorbildlicher Charakter, seine Verlässlichkeit, seine Leistungsbereitschaft stellte er Mal um Mal unter Beweis. Im Dressurviereck, an Präsentationen wie dem Trakehner Hengstmarkt oder “Hengste in Bern”, beim Transport über die Grenze zum Absamen nach Albführen, oder einfach beim Plausch zu Hause im schönen Springgarten auf der Anlage von Andrea und Jodok Wicki-Mäder. Die Dressurreiterin und das Dressurpferd; sie hatten auch Spass am Springen. Ein Galoppsprung wie der andere, ruhig und gelassen, in Takt und Balance, “schwupps” sei das Hindernis überwunden, wie Andrea uns vorschwärmte.

Und er vererbte dies auch weiter. Polarzar, sein Sohn aus der der Padma von Sixtus, punktete an der Trakehner Körung erwartungsgemäss in allen dressurbetonten Kriterien. Doch – der Hengst konnte auch springen vom Feinsten! Ein komplettes Pferd in allen Belangen, dieser Distelzar-Sohn. Inzwischen ist er unter Andrea Wicki-Mäder erfolgreich bis zur Klasse St. Georg.

Die kontinuierlichen Erfolge der Distelzar-Kinder animierten Züchter aus Nah und Fern, den Hengst einzusetzen. Letztes Jahr durften wir an unserer Jubiläumsveranstaltung zwei Fohlen von ihm präsentieren. Gegen zahlreiche Konkurrenz setzte sich Faivel, seine Tochter aus der Fanfare von Manhatten, durch und gewann das Fohlenchampionat.

In der Schweizer Warmblutzucht konnte Distelzar diverse Nachkommen stellen, die für ihn Ehre im Dressurviereck einlegen. Hello Blue CH wurde mit Barbara von Grebel dreimal hintereinander Meister der CH-Dressurpferde und ist x-fach erfolgreich bis Klasse M,  Desperados MFW CH mit Liliane Etter ist im Dressursport bereits als junges Pferd siegreich und dabei ein richtiges “Schleifenpony” ebenso wie Dionysos DR CH mit Thaïna Sophie Lempérière. Liliane Etter schreibt über ihren Desperados: “Er ist extrem verspielt, sehr sozial, schlau und immer bemüht alles gut und richtig zu machen. Er ist extrem vielseitig, egal ob Dressur, Springen oder Zirkuslektionen, er macht alles gerne. Rundum ein tolles, talentiertes und wunderschönes Pferd!”.

“Disti” war etwas ganz Besonderes. Mittelpunkt im Stall in Ennetbaden, begrüsste er die Besucher aufmerksam und zog alle mit seiner Ausstrahlung in den Bann. Wir durften ihn letztes Jahr erleben, als Andrea uns einlud zu verfolgen, wie “das Pferd in den Rahmen kommt“. Einige wenige Striche mit dem Griffel – jedem war klar, wer da auf dem Papier entstand. Es brauchte nicht mehr, und Distelzars Präsenz war gekonnt von Eva Jaeckle eingefangen!

Unser Beileid geht an alle die Distelzar auf seinem Weg begleitet haben, besonders an Andrea Wicki-Mäder und ihre Familie. Mit Polarzar und Amadis sind Sohn und Enkel von Distelzar in ihrem Stall vertreten, und auch wenn sie ihn nicht ersetzen können, so wünschen wir Andrea dass sie Trost spenden und tägliche Erinnerung an ein ganz spezielles Pferd aufleben lassen.


E.H. Distelzar v. Gribaldi a.d. Distelgold v. Arogno

  • Andrea Wicki-Mäder mit E.H. Distelzar

 


Trakehner Cup 2019

Jedes Jahr ehren wir die erfolgreichsten Sportler auf Trakehner Pferden.

2019 haben die meisten Punkte an Pferdesportveranstaltungen in der Schweiz gewonnen:

    1. Chantal Prétat mit Ulan Bator CH (Besitzer: Ueli Maurer)
    2. Esther Andres mit Insterkalla (Besitzerin: Esther Andres)
    3. Eveline Schmutz mit Schwalbencavalier (Besitzerin: Eveline Schmutz)

Herzlichen Glückwunsch den drei Sportlerinnen!

 

Punkte für den Trakehnercup werden während dem Jahr an allen offiziellen Turnieren des SVPS gesammelt. Unsere Esthi Andres errechnet daraus die Rangierung und anlässlich der GV werden die besten Paare geehrt und erhalten Preise überreicht. Wir wollen damit unsere Mitglieder honorieren die ihre Trakehner erfolgreich im Sport vorstellen.

Es ist auch für Nicht-Vereinsmitglieder möglich, an der Wertung teilzunehmen. Ihnen wird der Mitgliederbeitrag vom Preisgeld abgezogen.

Der Cup wird in zwei Kategorien durchgeführt:

Reglement Cup Wertung Brevet

Reglement Cup Wertung Lizenz

Die Reglemente findet ihr oben verlinkt.

 


Beständeschau Trakehnerfreunde Schweiz

40 Jahre Trakehnerfreunde Schweiz – für uns Gelegenheit, der Trakehner Rasse in der Schweiz eine Bühne zu bieten. Wir freuen uns, dass von unserem Aufruf rege Gebrauch gemacht wurde!

Vielfalt und Qualität, das sind die Eindrücke unserer Beständeschau.

Eine Zusammenfassung des Tages haben wir bereits veröffentlicht – 40 Jahre Trakehnerfreunde Schweiz.

Am Morgen die Fohlen, am Nachmittag Beständeschau. Das heisst, dass sämtliche Trakehner Pferde eingeladen waren, sich zu präsentieren. Zucht- und Reitpferde, Stuten oder Wallache, alle waren eingeladen nach Wil SG. In der Klasse der Jungpferde & Remonten siegte St.Pr. u. Pr.St. Una Esmeralda von E.H. Millennium aus der Elitestute Until Now von E.H. Hohenstein – E.H. Louidor. Bei den Reitpferden stand am Ende die älteste Stute der Schau ganz vorne: Pr.St. Donna Leon von K2 aus der Elitestute Delphi von E.H. Hohenstein – Saint Cloud durfte sich die Siegerschärpe umlegen lassen.

Die einzelnen Teilnehmer der Beständeschau präsentieren sich nun hier:

St.Pr. u. Pr.St. Una Esmeralda v. E.H. Millennium

Ihr Auftritt verzauberte - St.Pr. u. Pr. St. Una Esmeralda wusste sowohl die Zuschauer wie auch die Jury…

Pr.St. Donna Leon v. K2

Donna Leon war für die Ehrenklasse gemeldet - in dieser Klasse findet üblicherweise keine Bewertung und Rangierung statt…

St.Pr. u. Pr.St. Pleasure Girl v. E.H. Van Deyk

St.Pr. u. Pr.St. Pleasure Girl führte mit Papageno bereits ihr 9. Fohlen in 9 Zuchtjahren bei Fuss. Sie…

St.Pr. u. Pr.St. Manteca v. E.H. Impetus

Manteca (oder Mantecar, wie sie im Sport heisst) wusste vom ersten Moment an das Publikum in ihren Bann…

Sayonara MBTK CH v. E.H. Hofrat

Sayonara MBTK CH stammt wie der Name verrät aus der Zucht unseres langjährigen früheren Präsidenten Ueli Maurer. Sie…

Herbstelfe v. E.H. Ovaro und Kalina v. E.H. Hibiskus

Zwei Jährlinge bereicherten die Kollektion unserer Jubiläumsveranstaltung. Beide meisterten den grossen Auftritt sehr souverän. Herbstelfe (die dunklere mit…

Kenza v. Icare d’Olympe AA

Kenza zeigte einen sehr gleichmässigen, qualitätsvollen Auftritt mit Noten im durchgängig oberen Bereich. Sowohl für den Sport (aufgrund…

Naimah di Dormello v. Schwalbenglanz

Die Halbblutstute Naimah di Dormello kann bereits auf zahlreiche Erfolge im Distanzsport verweisen. Letzes Jahr gewann sie den…

Herbstlicht v. E.H. Ovaro

Herbstlicht aus der bestens bewährten Anpaarung Ovaro - Schiffon x die Familie der Herbstblüte stand ihrer erfolgreichen Verwandtschaft…

Vicenta v. Exclusiv

Mit Vicenta trabte eine Stute mit grossen Linien und grosser Übersetzung durchs Viereck. Etwas grosszügigere Platzverhältnisse wären ihr…

Rasha v. Cousteau

Rasha wusste durch ihre bergauf getragenen Grundgangarten mit aktivem Hinterbein gut zu gefallen. Die Jury lobte sie als…

Valbella MBTK CH v. Imhotep

Valbella MBTK CH stammt wie der Name verrät aus der Zucht unseres langjährigen früheren Präsidenten Ueli Maurer. Sie…

Onatop v. E.H. Oliver Twist

Onatop bewegte sich leichtfüssig und überzeugte besonders mit ihrer Qualität im Trab. Sie zeigte sich von gleichermassen guten…

Heraklit v. E.H. Rheinklang

Ganz bewusst als Beständeschau war unsere Jubiläumsveranstaltung ausgeschrieben, um allen in der Schweiz stationierten Trakehnern die Chance zu…

Fräulein Flicka v. Hancock

Mit Fräulein Flicka präsentierte sich eine typische Tochters des Hancock. Sie verfügt über Anlagen gleichermassen für Sport und…

Pr.St. Flotte Queen v. Herbstkönig

Flotte Queen konnte bereits am Vormittag Sympathiepunkte mit ihrem Hengstfohlen Ferdinand einheimsen. Die Prämienstute zeigte sich als typvolle…

Pr.St. Flotte Lotte v. E.H. Hirtentanz

Flotte Lotte zeigte sich ihrer Abstammung entsprechend sehr sportlich, doppelveranlagt und mit durchgehend guter Qualität. Doppelt auf den…

Florina v. E.H. Axis

Mit Florina präsentierte sich eine typvolle Stute mit sehr guter Halsung, die insbesondere mit ihrer grosszügigen Mechanik im…

TSF Dalera BB – welch ein Pferd, welch ein Jahr!

Allerherzlichste 💕 Glückwünsche aus der Schweiz 🇨🇭 zum Titel „Trakehner des Jahres“ nach Aubenhausen 🇩🇪 zu Jessica von Bredow-Werndl und in die Schweiz 🇨🇭 zur… Mehr Besitzerin Beatrice Bürchler-Keller 🏆

Ein Interview mit Jessica und ihrem Bruder Benjamin zur Zusammenarbeit mit Beatrice Bürchler-Keller in der Pferdewoche Dezember 2018:

http://www.pferdewoche.ch/news/ausgaben/article/mit-schweizer-unterstuetzung-auf-erfolgskurs/