Nachlese Trakehner Akademie 2018

Am Sonntag, den 28. Oktober 2018, fanden sich zahlreiche interessierte Personen bei Schneetreiben auf der Reitanlage Green & Gold in Balm bei Günsberg ein.

Bei Kaffee und Gipfeli konnte man im windgeschützten Eingang der Reithalle erste Gespräche führen.

Christian Pläge begrüsste alle Anwesenden und erzählte etwas über seinen Bezug zum Trakehnerpferd. Mehrere Trakehner gingen erfolgreich unter seinem Sattel, so zum Beispiel Marduc, Heuriger, Showmaster und auch Maizauber.

Am Morgen stand die Vorstellung verschiedener Pferde aus dem Stall Green & Gold in unterschiedlichen Ausbildungsphasen auf dem Programm. Christian Pläge erklärte auf was bei der Ausbildung geachtet werden muss.

Als erstes wurde der 6-jährige Lord Milox von Millenium a.d. Letizia v. Buddenbrock vorgeritten. Ein Pferd mit drei tollen Grundgangarten.

Danach wurde der bereits etwas weiter geförderte Lighten Ludwig von Buddenbrock a.d. Lilian v. Fontainebleau vorgestellt. Dort wurde das Augenmerk auf die Trabarbeit gelegt.

Hauptsächlich im Galopp wurde das WM-Pferd Robinvale von Birgit Wientzek-Pläge gearbeitet und demonstrierte die Versammlungsbereitschaft.

Zuletzt zeigte Christian Pläge mit dem Lusitanohengst Vice Rei noch eine kurze Trainingseinheit an der Hand.

Beim gemeinsamen Mittagessen konnte das Gehörte und Gesehene mit den anderen Zuschauern diskutiert werden.

Am Nachmittag waren dann die angemeldeten Reiter mit ihren Trakehnerpferden an der Reihe.

Urs Wächter stellte seine Valetta HS von Sixtus a.d. Valerie HS v. Grafenstolz vor. Als nächstes war Altigo von Priccolino a.d. Altea v. Summertime unter dem Sattel von Barbara Stähli an der Reihe.

Als drittes Paar ritt Laurence Brodbeck mit Renaissance von Summertime a.d. Ragnit v. Couleur-Fürst.

Eveline Schmutz stellte ihren Schwalbencavalier von Cavallieri a.d. Schwindlerin v. Belsazar vor und sein Halbbruder Schwalbenprinz von Assistent a.d. Schwindlerin v. Belsazar wurde von Esther Andres vorgeritten.

Die Reiter/innen konnten lehrreiche Unterrichsteinheiten geniessen.

Der ganze Tag war äusserst spannend und man konnte viel Wissenswertes mit nach Hause nehmen.

Wir danken Chrsitian Pläge und seinem Team noch einmal ganz herzlich für das gosse Engagement.

Bericht verfasst von Esther Andres

Trakehner Hengstmarkt 2018 – Instagram wird Reservesieger

Mit dem besonderen Händchen für Qualität ausgestattet, haben Alexandra und Adrian Gasser wiederum einen Hengst von aussergewöhnlichem Format am Trakehner Hengstmarkt ausgestellt.

Instagram von Schwarzgold aus der Impatie von Vivus – Langata Express xx wurde zum Reservesieger gekürt; ihr letzter Körkandidat in Neumünster war der Siegerhengst Perpignan Noir, ebenfalls vom Ausnahmevererber Schwarzgold abstammend.

In allen Teilprüfungen souverän, hat sich der noble Dunkelbraune rasch in die Herzen des Publikums getrabt. Mit lupenreinem Interieur, immer im Takt und mit schwungvollen Grundgangarten ausgestattet wurde Instagram schon bald als heisser Anwärter auf einen Prämientitel gehandelt.

Absolut zu Recht, denn wie Zuchtleiter Lars Gehrmann ausführte: „Taktbeherrscht im Ablauf des Trabes, gross übersetzt in der Galoppade; ein Beschäler von echtem Zukunftsformat […] der hinsichtlich des Pedigrees mit den Vollblütern Balfour xx, Swazi xx, Langata Express xx und Burnus AA mit einem der höchsten Blutanteile aller gekörten Hengste von interessanter genetischer Bedeutung ist.“

Anlässlich der Auktion wurde Instagram an Käufer aus Taiwan zugeschlagen. Er soll zur weiteren Ausbildung in Deutschland verbleiben.

Kattenau heisst der Siegerhengst der Trakehner Körung 2018. Der schicke Braune stammt ab von Honoré du Soir aus der Kiss me Kate von Perechlest – Stradivari. Ist eine jener Stories, die den Hengstmarkt so besonders machen: Als erstes Trakehner Fohlen seiner Züchter Kurt und Michael Weippert wurde er nominiert für die Körung. Vorbereitet wurde der Jüngling dann von Sebastian Horler, auch er als Vorführer ein „Erstling“ am Trakehner Hengstmarkt. Und dann dieser Erfolg: Gekört, Siegerhengst! Dem Vernehmen nach hat hier der „Virus Neumünster“ ein weiteres Opfer gefunden… Herzliche Gratulation dem ganzen Team und an unsere Nachbarn im Zuchtbezirk Baden-Württemberg!

Von der sonntäglichen Auktion den Weg in die Schweiz gefunden haben zwei Stuten: Nonia vom Halbblüter Amourano und der Nora V von Heartbreaker – Heling sowie Ironie vom Elitehengst Ovaro aus der Imperia VI von Mago xx – Glanzlicht wurden von Schweizer Käufern ersteigert. Wir wünschen viel Erfolg mit den neu erworbenen Hoffnungsträgern für Zucht und Sport!

Besondere Ehre wurde dem „Trakehner des Jahres“ zuteil: TSF Dalera BB gewann an den Weltreiterspielen in Tryon die Goldmedaille in der Dressur für das Deutsche Team. Besitzerin der talentierten Stute ist Beatrice Bürchler-Keller aus der Schweiz.

Am Samstag lud unser Verein zu Apéro und Treffen in Halle 5 ein. Nach etwas zögerlichem Beginn entwickelte sich ein reger Austausch zwischen bekannten und neuen Gesichtern. Fleissig wurden Kontakte geknüpft, und mehr als ein Besucher hat spontan das Anmeldeformular für Neumitglieder ausgefüllt. Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz zu unserem Schaffen. Es ist dankbar zu vernehmen, dass die positive Stimmung im Verein entsprechende Aussenwirkung hat und wir mit einem attraktiven Veranstaltungsprogramm punkten können.

 

Pferde der Trakehner Akademie

In zwei Wochen findet unsere Trakehner Akademie mit Christian Pläge statt!

Wir freuen uns über die vielen Pferde welche in einem kommentierten Training vorgestellt werden:

Der Vormittag startet mit einer Präsentation von Trakehnern aus dem Stall Green&Gold. Nach dem gemeinsamen Mittagessen geht es am Nachmittag weiter mit:

  • Renaissance VII von Summertime a.d. Ragnit von Colour-Fürst
  • Valetta HS von Sixtus a.d. Valerie HS von Grafenstolz
  • Altigo von Pricolino a.d. Altea II von Summertime
  • Schwalbencavalier von Cavallieri xx a.d. Schwindlerin von Belsazar
  • Sirius von Herbstkönig a.d. Sternschnuppe von Hand in Glove xx
  • Schwalbenprinz von Assistent a.d. Schwindlerin von Belsazar

Die genaue Startreihenfolge werden wir noch bekannt geben.

Nachmeldungen sind auf Anfrage möglich. Für Zuschauer hat es genügend Platz. Auch hier bitten wir um Anmeldung.

Verkaufsartikel: Pferdeanhänger Fautras Provan II und Marathonkutsche

Altershalber wegen Aufgabe der Pferdehaltung ist aus den Reihen unserer Mitglieder zu verkaufen:

Pferdeanhänger Fautras Provan II

Farbe: Perlgrau, Jahrgang 12.2002 / letzte MFK 20.12.2017/ 2 Vordertüren mit Schiebefenster, vorne rechts mit Rampe (Eigenbau) nachgerüstet, 2 Hintertüren mit Schieberlüftung, abgesenkter Boden (Pferde haben besseren Stand bei Fahren), ohne Rampe. Es wurde nie ein Pferd transportiert, nur mit Heu beladen für die MFK`s. Sehr gepflegte Occasion (praktisch unbenutzt), beim Verkauf werden noch neue Pneus aufgezogen. Preisvorstellung Fr. 8500.–

 

 

Trainingswagen bzw. Marathonwagen Ein-/Zweispänner

Neuwertiger Trainingswagen, kann ein- oder zweispännig gefahren werden, er hat 2 Landen und eine Deichsel. Vor dem Verkauf wird der Wagen durch den Anbieter zur Wartung gegeben: die Bremsanlage wird repariert, Standschäden behoben, Bremsschläuche/Bremszylinder ersetzt. Sehr gepflegte Occasion (praktisch unbenutzt). Preis: Fr.  3500.–

 

Im weiteren neue und wenig gebrauchte Reitsättel: Stübben „Siegfried“ + Euroriding. Pferdedecken Winter/Sommer für grosse Pferde 155/165 cm.

Bei Interesse und für Besichtigung (gerne möglich) melden bei:
Hedy + Alfred Lüber-Widmer
Bommerstrasse 5
CH 8573 Alterswilen
Tel. 071 699 13 25

Trakehner Akademie mit Christian Pläge

Öffentliches und kommentiertes Training vom Jungpferd bis zur Stufe S mit Christian Pläge

Sonntag, 28. Oktober 2018, 10.00 Uhr bis zirka 18.00 Uhr, in Balm bei Günsberg im Stall Green&Gold, ermöglicht durch den Verein Trakehnerfreunde Schweiz

Präsentation von Trakehnerpferden aus dem Stall Green&Gold, Trainingseinheiten für Reiterinnen und Reitern auf Trakehnerpferden

Wir freuen uns, eine ganz besondere Veranstaltung anbieten zu können. Christian Pläge, ausgewiesener Dressurreiter und -trainer und Autor des Buchs „Den richtigen Draht finden“ kommentiert öffentliche Trainingseinheiten vom Jungpferd bis zur Stufe S. Schon lange pflegt Christian Pläge ein Faible für Trakehnerpferde. Mit Showmaster war er erfolgreich bis Grand Prix, und Maizauber bildete er bis zur schweren Klasse aus. Auch heute befinden sich viele Trakehner im Stall Green&Gold und sind kontinuierlich erfolgreich im gehobenen Dressursport. Wer der englischen Sprache mächtig ist, findet hier eine schöne Homestory über die Arbeit von Christian Pläge.

Zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr werden Trakehnerpferde aus dem Stall Green & Gold in verschiedenen Ausbildungsstadien vorgestellt.

Gemeinsames Mittagessen im Rest. Balmfluh, Balm bei Günsberg
Ab 13.30 Uhr öffentliche und kommentierte Trainingseinheiten – Trainingsplan wird nach Nennschluss auf Internetseite www.trakehnerfreunde.ch publiziert.

Die Ausschreibung ist offen für alle Reiter von Trakehnerpferden, Mitglieder unseres Vereins haben Vorrang. Die Einteilung erfolgt nach Zahlungseingang. Trakehnerpferde ab drei Jahren, in den verschiedenen Ausbildungsphasen sind zugelassen.

Damit möglichst viele teilnehmen können, ist die gleiche Person nur einmal pro Anlass teilnahmeberechtigt.

Trainingseinheit von 30 Minuten, ohne aufwärmen und ausschreiten
Unkostenbeitrag für Vereinsmitglieder (ReiterIn) CHF 20.-
Beitrag in Höhe eines Mitgliederbeitrags für Nicht-Vereinsmitglieder CHF 80.-

Weitere Informationen in unserer Ausschreibung.

Zuschauer sind herzlich willkommen! Wir bitten auch hier um Anmeldung bei Barbara Wuffli.

Anmeldeformular für Reiter

Anmeldeformular für Zuschauer

Fohlenmusterungsreise 2018

Qualitätsvolle Fohlen – aussergewöhnliche Abstammungen – ein rundum gelungener Tag

Die Musterungsreise 2018 des Vereins Trakehnerfreunde Schweiz war ein voller Erfolg. Der Bewertungskommission, bestehend aus Tina Siebenhaar und Christa Herrmann aus Baden-Württemberg sowie unserer Präsidentin Petra Weibel, wurden 5 Fohlen und eine Stute zur Eintragung präsentiert.

 

Nachtblitz heisst der kleine Hengst, der mit seinem Auftritt vom Fleck weg überzeugt hat. Abstammend von Interconti aus der Nachtlicht von Elitär – Tambour kann er bereits auf zwei Vollschwestern verweisen, die beide den Titel einer Prämienstute erreicht haben. Der Hengst überzeugte mit seinen qualitätsvollen Grundgangarten, wobei er im Schritt und Trab je eine 8.5 erhielt. Gesamthaft wurde dieses Fohlen mit 56 Punkten bewertet, was die höchste Bewertung des Tages war. Herzlichen Glückwunsch an die Züchterin Brigitte Reber aus Rüti b. Riggisberg! Nachtblitz ist verkäuflich.

Blütenzauber von Zauberreigen aus der Baccara von Easy Game – Kanudos xx präsentierte sich als sehr harmonisches Hengstfohlen. Er erhielt im Körperbau mit 8.5 die höchste Note des Tages. Seine Mutter Baccara kam über die Trakehner Pachtstutenbörse in die Schweiz und hat Familie Reber gleich überzeugt so dass klar war: Die Stute geht nach dem Absetzen des Fohlens nicht mehr zurück, die wird gekauft! Blütenzauber erreichte eine Gesamtpunktzahl von 55 Punkten. Auch er ist verkäuflich.

Saipan von Kros aus der Somalia von Herzfunke – Catarakt wurde uns in Oberwil BL vorgestellt. Er ist ein sehr typvolles Fohlen mit klarem Hengstausdruck und entsprechender Präsenz. Er erhielt mit 8.5 die höchste Typnote des Tages. Züchter Hanspeter Ryser darf sehr zufrieden sein, sein Fohlen wurde im Total mit 54 Punkten bewertet. Auch Saipan sucht neue Besitzer.

Icarus von Connery aus der Incars-Intarsia von Zauberlord – King Arthur zeigte gleichmässig gute Grundgangarten. Er wird eines der letzten Fohlen von Connery sein, der für die Trakehnerzucht so wertvolle Hengst verstarb Anfang des Jahres. Im Körperbau schon deutlich mehr im Wachstum stehend als seine Stallgefährten, war er ihnen gegenüber etwas im Nachteil. Er erzielte 53.5 Punkte und mit keiner Note unter 7.5 ist auch er ein sehr qualitätsvolles Fohlen. Icarus ist verkäuflich.

Kronperle von Fandzi de St. Paul aus der Kronrubin von All Inclusive – Frescobaldi xx begeisterte ganz besonders. Gute 4 Wochen (!) zu früh auf die Welt gekommen, hatte sie einen schwierigen Start ins Leben. Die Gliedmassen waren noch nicht genügend entwickelt und sie musste ins Tierspital zur intensiven Pflege. Die kleine Kämpferin hat das so gut weggesteckt, dass sie mit ihrem Auftritt ganz grosse Pluspunkte sammeln konnte. Sie erhielt im Schritt eine 8.5 und im Trab und Galopp je eine 8. Auch vom Typ und Gesamteindruck her wusste sie mit einer 8 zu überzeugen. Herzlichen Glückwunsch an die Züchterin Renate Ryser. Kronperle ist nicht verkäuflich – verständlicherweise will man eine solche „Perle“ für die eigene Zucht behalten. Das Stütchen hat sie eine aussergwöhnliche Abstammung. Sie ist das einzige Fohlen des Angloarabers Fandzi de St. Paul in der Trakehner Zucht. Allerdings ist für nächstes Jahr bereits ein Vollgeschwisterchen unterwegs! Der Hengst weist Erfolge im Springsport bis CSI 5* auf. Nach seiner Sportkarriere ging er zurück nach Frankreich und wurde dort von den Züchtern sehr gut angenommen. Nun steht er in der Schweiz bei Ueli und Madeleine Huber. Es hat uns sehr gefreut, dass die beiden extra angereist waren, um das Fohlen und unsere Veranstaltung zu besuchen.

Nebst den Fohlen wurde eine Stute zur Eintragung in das Trakehner Stutbuch vorgestellt. Fanfare von Manhattan aus der Fiora IV von Patron – Primo ist eine ganz vielseitige Stute mit Erfolgen in der Vielseitigkeit, im Springen und in der Dressur. Sie wurde mit 53 Punkten bewertet (8, 7.5, 7.5 / 7, 7.5, 7.5 / 8). Fanfare ist tragend von Distelzar und wir wünschen der Zuchtegmeinschaft PERU – bestehend aus der Besitzerin Ruth Hunkeler und unserer Präsidentin Petra Weibel – eine komplikationslose Trächtigkeit und dann ein tolles Fohlen im 2019!

 

Einen schönen Abschluss fand unsere Musterungsreise bei Brigitte und Martin Reber, die in ihrem Haus zu gemütlichem Beisammensein bei Speis und Trank geladen haben. Auch das ist wichtig und macht Freude: Zusammensitzen und Plaudern unter Trakehnerfreunden! Herzlichen Dank 🙂

 

 

 

 

 

Fohlenmusterungsreise mit gemütlichem Ausklang

Liebe Trakehnerfreunde

Gerne laden wir euch ein, unsere Fohlenmusterungsreise zu besuchen. Im Anschluss werden wir bei Brigitte Reber gemütlich zusammen sitzen und den Abend ausklingen lassen. Alle Informationen und die Anmeldung findet ihr in unserer Ausschreibung. Anmeldung bis 14. August bei Barbara Wuffli.

 

Hier das Programm:

Oberwil BL (Beginn 11:00 Uhr)

Icarus, Hengst, 15.06.2018 (verkäuflich)
von Connery aus der Incars-Intarsia (Zauberlord x Incars Tochter v. King Arthur)
Züchterin/Besitzerin Renate Ryser, Oberwil BL

 

Kronperle, Stute, 18.04.2018
von Fandzi de St. Paul AA aus der Kronrubin (All Inclusive x Kronwike v. Frescobaldi xx)
Züchterin/Besitzerin Renate Ryser, Oberwil BL

 

Saipan, Hengst, 18.06.2018 (verkäuflich)
von Kros aus der Somalia (Herzfunke x Sommerlicht v. Catarakt)
Züchter/Besitzer Hanspeter Ryser, Oberwil BL

 

Stute zur Eintragung:
Fanfare, Stute, 14.03.2002
von Manhattan aus der Fiora IV (Patron x Fantasie VI v. Primo)
Besitzerin Ruth Hunkeler-Wittleder, Mägenwil

 

Rüti b. Riggisberg (Beginn 16:00 Uhr)

Blütenzauber, Hengst, 11.05.2018 (verkäuflich)
von Zauberreigen aus der Baccara (Easy Game x Bella Gloria v. Kanudos xx)
Züchterin/Besitzerin Brigitte Reber, Rüti b. Riggisberg

 

Nachtblitz, Hengst, 04.06.2018 (verkäuflich)
von Interconti aus der Nachtlicht (Elitär x Nabraska v. Tambour)
Züchterin/Besitzerin Brigitte Reber, Rüti b. Riggisberg