Erfolgreicher Sporttest für Sir Picasso

Der Reservesieger der Trakehner Körung meistert erfolgreich einen weiteren Schritt in seiner Karriere. ❤️lichen Glückwunsch an Charlotte und Willy Vogel!

An diesem Sonntag ist der Verein Trakehnerfreunde Schweiz 🇨🇭 zu Gast bei Vogels in Niederbipp. Wir werden u.a. Sir Picassos älteren Halbbruder Sir Sympatico (von Caprimond) sehen, und die S-erfolgreichen Fahrpferde Solo von Ganschow und Solaika von Ganschow.

Zum Bericht im „Der Trakehner“

Trakehner International

Die Stute in der Schweiz gezogen, in Deutschland gedeckt und in den Niederlanden gefohlt.

Kamee CH 🇨🇭 von Summertime / Benz / Mahagoni hat bei ihren neuen Besitzern Marjolijn und Marcel Marijnus 🇳🇱 ein gesundes Hengstfohlen namens Kaspar von Saint Cyr 🇩🇪 zur Welt gebracht!

Herzlichen Glückwunsch 🍀 in die Niederlande, und wir freuen uns auch mit Christiane Gaudy, der Züchterin von Kamee, dass ihre Stute ein tolles neues Zuhause gefunden hat!

Kamee CH trägt als in der Schweiz eingetragene Stute reiner Trakehner Abstammung die Elchschaufel mit dem Schweizerkreuz (unser Logo) als Brandzeichen. Sie ist die einzige reine Trakehnerstute welche die Eintragung als Prämienstute im Zuchtverband Schweizer Pferde errungen hat.

Hulapalu gekört und leistungsgeprüft!

Toller Erfolg für das „Team Hulapalu“!

Nach bestandener Sport-Prüfung und dem 14-Tage-Test mit Traumnoten gab es nun das OK des Trakehner Verbandes zum züchterischen Einsatz von Hulapalu. Und auch der Hannoveraner Verband hat sich der positiven Beurteilung angeschlossen und den Hengst anerkannt.

Ein besonderer Hengst, spitzenmässig vorbereitet von Moritz Gehrmann, und im Besitz von Kristine Gehrmann-Arp zusammen mit Peter Schlumpf aus der Schweiz. Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten!

Hulapalu ist bereits siegreich in Reitpferdeprüfungen und hat mit Körung und bestandenem 14 TT und Sport-Prüfung für Vierjährige die Deckerlaubnis für 2019 erhalten. Nächstes Ziel Nominierung Bundeschampionat? Wer weiss… wir drücken die Daumen!

Kaledonia

Nicht nur ein toller Name (Petra und ich teilen eine gemeinsame Passion für Schottland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿), sondern auch ein tolles Fohlen:

Tochter des Distelzar aus der Kistinic von Polarion – Mahagoni – Schwärmer, geboren am 1. April 2019 im Stall unserer Präsidentin Petra Weibel. Kaledonia ist verkäuflich.

Damit ist der Einstand der ZG Peru komplett, und Petra hat nun „Full House“ im Stall. Nebst Petras Reit- und Jagdpferd Kistinic mit Tochter Kaledonia und Ruths Sportpferd Fanny (Fanfare) mit ihrer noch namenloser Tochter komplettiert Somebody‘s Hope, eine Jungstute von Icare d‘Olympe aus der Sternschnuppe von Hand in Glove xx das Mädels-Haus.

Die beiden Fohlen sind Halbgeschwister; und Vater E.H. Distelzar ist nur einen Steinwurf entfernt bei Andrea Wicki-Mäder zu Hause. Ihn werden wir am 15. Juni 2019 besuchen, wenn es bei unserem Sommeranlass heisst: „Wie kommt das Pferd in den Rahmen?“ 🖼

Full House am Stammtisch Zentralschweiz

An neuer Location, und mit neuem Konzept durften wir so viele Leute wie noch nie an unserem Stammtisch begrüssen. Zur Premiere hörten wir ein Referat von Dr. med. vet. Françoise Hess, die uns die neusten Erkenntnisse der Reproduktionsmedizin näher brachte.

Wusstet ihr, dass Frischsamen nun 7 Tage oder länger haltbar gemacht werden kann? Komfortabel für Züchter in der Schweiz, das Transport-Handling wird viel einfacher. Ein neuer Verdünner macht es möglich. Oder dass TG-Samen neuerdings nach dem Auftauen wie Frischsamen weiterverwendet werden kann? Oder Embryonen tiefgefroren und zu einem x-beliebigen Zeitpunkt aufgetaut und eingesetzt werden können? Es entfällt die grosse Empfängerstuten-Herde damit der Zyklus von Spenderin und Empfängerin synchron sind. Dank dieser Methode könnte z.B. eine eigene, zweite Stute als Empfängerin dienen. Angeboten wird diese Methode in der Schweiz von der IG SEE (Swiss Equine Embryo), einer Vereinigung von Tierärzten. Françoise Hess gibt gerne Auskunft dazu.

Nächster Stammtisch findet am Mittwoch, 26.06.2019 in Gisikon statt. SAVE THE DATE! Infos zum Programm folgen.

Fohlenzeit 😍

Willkommen kleine Maus! Stütchen von Distelzar aus der Fanfare (Fanny) von Manhattan – Patron – Primo. Geboren am 27.03.2019 im Stall unserer Präsidentin Petra Weibel.

Besitzerin von Fanfare ist Ruth Hunkeler. Zusammen konnten die beiden zahlreiche Klassierungen in Vielseitigkeit, Springen und Dressur erreichen.

Das Stütchen ist erstes „Produkt“ der ZG Peru, bestehend aus Petra und Ruth. Herzlichen Glückwunsch!

In den Startlöchern bei der ZG Peru ist ein weiteres Distelzar-Fohlen, doch Kistinic meint wohl dass Petra noch etwas Schlafmangel vertragen mag. Sie macht es spannend…

Ein Sohn für Sternschnuppe

Stories die das Herz berühren!

„Wir freuen uns ungemein, denn ER ist etwas ganz Besonderes, aus verschiedenerlei Hinsicht…. für die Premiere, nämlich er ist der Sohn der Debütantin der Bundesweiten Trakehner Pachtstutenbörse,….dafür, dass nicht immer alles nach Plan funktioniert….. und vor allem, dass man den Glauben und die Hoffnung nicht aufgeben darf…….

Der Sohn von Sternschnuppe
einer Tochter des Hand in Glove xx u. d. Sternstunde V v. Kassius“

Zitat von der Webseite des Trakehner Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg, seines Zeichens Begründer der Trakehner Pachtstutenbörse.

Und dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass Sternschnuppe keine Unbekannte ist in der Schweiz. Gratulation auch an unsere Präsidentin und Besitzerin von eben dieser Sternschnuppe: Petra Weibel.

https://www.trakehner-rlp.com/single-post/2019/03/21/Bundesweite-Trakehner-Pachtstutenbörse-Ein-ganz-besonderes-Fohlen-Welcome-STERNENSTÜRMER?fbclid=IwAR23JS0Kbv8sJG8nyH9JCTgJAUxoIVmqM3jgfm1vO-2SXRZnh5PNG-29VPw

 

Referat „moderne Reproduktionstechniken“ mit anschliessendem Stammtisch

Der Natursprung ist schon lange nicht mehr das Mass aller Dinge, und die Bedeckung mittels Frisch- oder Gefriersperma kennen wir.

Doch welche weiteren Techniken hält die Wissenschaft für die Pferdezucht parat?

Frau Dr. med. vet. Françoise Hess wird uns über die neusten Trends der Reproduktionsmedizin berichten.

Anschliessend an das Referat wollen wir den Kontakt unter Pferdefreunden und Züchtern pflegen, und gehen zum gemütlichen Teil mit Nachtessen über.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Verein Trakehnerfreunde Schweiz, wir freuen uns aber auch über interessierte Züchter, Reiter und Besitzer anderer Rassen.

Zeit und Ort:

Gasthof Tell, Giskon (direkt bei der Autobahnausfahrt). Mittwoch, 27. März 2019, Beginn 19:00 Uhr mit anschliessendem Nachtessen.

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich verbindlich bis 22.03.2019 mittels dem Anmeldeformular an. Oder senden Sie eine e-Mail an yvonne.knupp@trakehnerfreunde.ch. Telefonisch erreichen Sie uns unter 078 724 09 31.


*
*
*
*
*