Sir Picasso an der Trakehner Hengstschau

Sir Picasso

Behutsam aufgebaut in den kompetenten Händen des Gestüts Letter Berg und Stephanie Leuenbergers (der wir gute Genesung von ihrer Verletzung wünschen!) fängt das Jahr 2019 für Sir Picasso mit zwei öffentlichen Auftritten an:

Vom 4. bis 6. Februar ist er für die HLP / Sportprüfung Dressur in Münster-Handorf gemeldet. An gleicher Stelle wird er sich am 10. Februar an der Trakehner Hengstschau unter dem Sattel von Cellina Bulitta präsentieren.

Der zweite Teil der HLP ist dann für April vorgesehen.

Wir wünschen den Züchtern und Besitzern Charlotte und Willy Vogel viel Erfolg mit ihrem Reservesieger Sir Picasso von E.H. Distelzar aus der E.St. Sirikit.

Rückblick und Ausblick

Ein Grusswort unserer Präsidentin

„Die Tage zwischen den Jahren sind bei vielen jeweils die Zeit um über das Vergangene und über das Zukünftige sich Gedanken zu machen. Was war gut? Was war schlecht? Was können wir besser machen?

Wenn ich auf unser vergangenes Vereinsjahr zurückblicke, erfüllt es mich mit Freude; wir haben die freundschaftlichen Beziehungen untereinander weiter gepflegt und konnten mit einigen Schwerpunkten das Vereinsjahr beleben. Die Brennreise mit anschliessendem gemütlichen Essen bei Familie Reber, unsere Reise nach Marbach, der Apéro riche am Hengstmarkt, die Trakehner Akademie bei Herrn Pläge;  ist es nicht schön wie unser kleiner Schweizer Verein wieder anfängt zusammen zu wachsen?

Wenn ich auf das kommende Jubiläumsjahr voraus blicke, habe ich auch Freude, weil wir ein interessantes Jahr mit vielen verschiedenen Anlässen vor uns haben, an denen wir unsere Freundschaft und unsere Leidenschaft für Trakehner Pferd weiter teilen und pflegen können.

Eure Präsidentin Petra Weibel


In unserem Jubiläumsjahr zum 40jährigen Bestehen unseres Vereins/Genossenschaft haben wir viel vor. Das positive Feedback zu unserem Wirken bestärkt uns in unserem Tun – und wir freuen uns auf ein tolles 2019!

Am Samstag, 16. Februar 2019 findet unsere Generalversammlung im Restaurant Lerchenhof in Mehlsecken-Reiden statt. Sie beginnt um 16:00 Uhr. Anschliessend an die Versammlung wird uns Andrea Wicki-Mäder einen Erlebnisbericht präsentieren unter dem Titel „Mein Weg mit Distelzar“. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme.

Anschliessend geht es weiter mit dem ersten Stammtisch. Im Restaurant Bären Sand in Moosseedorf treffen sich die Trakehnerfreunde aus Bern und der Westschweiz. Der Stammtisch Zentralschweiz findet neu im Gasthof Tell in Gisikon LU (gleich bei der Autobahnausfahrt) statt. Ergänzt wird er ab un zu mit einem Referat.

Im Frühling planen wir einen Ausflug zu Charlotte und Willy Vogel nach Niederbipp. Sie werden uns ihre Kutschensammlung vorstellen. Im Sommer dann der nächste geplante Anlass, ein Foto-Seminar.

Am 24. und/oder 25. August 2019 findet ein weiterer Höhepunkt unseres Jubiläumsjahres statt. 10 Jahre nach der Stutenschau in Ins wollen wir den Trakehnern in der Schweiz wieder eine zentrale Plattform geben um sich zu präsentieren. Die Kleinsten treffen sich am Fohlenchampionat, und für die „grösseren“ Trakehner ist eine Beständeschau geplant. Auf jeden Fall ein Anlass für alle Pferde- und speziell Trakehnerfreunde in der Schweiz und im angrenzenden Ausland.

Weiter geht es im Herbst mit einem Einblick wie ein Pferdegemälde entsteht. Eva Jaeckle wird uns über ihr Schaffen berichten. Für Fohlen welche nicht am zentralen Championat teilnehmen konnten, findet am 21./22. September 2019 eine Musterungsreise mit Hofbrennterminen statt.

Und schon ist es wieder Zeit für den Trakehner Hengstmarkt. Vom 7. bis 10. November findet das Highlight der weltweiten Trakehner Familie in Neumünster (D) statt. Wir schliessen in der Schweiz das Jahr mit einem Vortrag von Jacqueline Schafter zum Thema „Trakehnergeschichte“ ab.

Resultate für den Trakehner Cup melden!

Liebe Reiterinnen und Reiter

Ihr wart im Jahr 2018 erfolgreich mit einem Trakehner im Sport? Dann nichts wie los, Resultate für den Trakehner-Cup melden! Bis Ende Januar 2019 nimmt Esther Andres die Sportresultate eurer Trakehner entgegen. Bitte melden an: Esther Andres, Schulhausstrasse 7, 4923 Wynau oder per E-Mail an estherandres@gmx.ch

Mit dem Cup zeichnen wir erfolgreiche Reiterinnen und Reiter oder Fahrerinnen / Fahrer mit „ihren“ Trakehnern aus. Teilnahmeberechtigt sind alle, also auch Nichtmitglieder unseres Vereins.

Zur Rangierung gelangen alle Resultate aus offiziellen Prüfungen des SVPS. Nichtmitgliedern wird der Jahresbeitrag vom Preisgeld abgezogen.

Rangierte Paare werden persönlich zur GV am 16.02.2019 eingeladen. Die aktuellen Reglemente zum Trakehner-Cup findet ihr auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Nachlese Trakehner Akademie 2018

Am Sonntag, den 28. Oktober 2018, fanden sich zahlreiche interessierte Personen bei Schneetreiben auf der Reitanlage Green & Gold in Balm bei Günsberg ein.

Bei Kaffee und Gipfeli konnte man im windgeschützten Eingang der Reithalle erste Gespräche führen.

Christian Pläge begrüsste alle Anwesenden und erzählte etwas über seinen Bezug zum Trakehnerpferd. Mehrere Trakehner gingen erfolgreich unter seinem Sattel, so zum Beispiel Marduc, Heuriger, Showmaster und auch Maizauber.

Am Morgen stand die Vorstellung verschiedener Pferde aus dem Stall Green & Gold in unterschiedlichen Ausbildungsphasen auf dem Programm. Christian Pläge erklärte auf was bei der Ausbildung geachtet werden muss.

Als erstes wurde der 6-jährige Lord Milox von Millenium a.d. Letizia v. Buddenbrock vorgeritten. Ein Pferd mit drei tollen Grundgangarten.

Danach wurde der bereits etwas weiter geförderte Lighten Ludwig von Buddenbrock a.d. Lilian v. Fontainebleau vorgestellt. Dort wurde das Augenmerk auf die Trabarbeit gelegt.

Hauptsächlich im Galopp wurde das WM-Pferd Robinvale von Birgit Wientzek-Pläge gearbeitet und demonstrierte die Versammlungsbereitschaft.

Zuletzt zeigte Christian Pläge mit dem Lusitanohengst Vice Rei noch eine kurze Trainingseinheit an der Hand.

Beim gemeinsamen Mittagessen konnte das Gehörte und Gesehene mit den anderen Zuschauern diskutiert werden.

Am Nachmittag waren dann die angemeldeten Reiter mit ihren Trakehnerpferden an der Reihe.

Urs Wächter stellte seine Valetta HS von Sixtus a.d. Valerie HS v. Grafenstolz vor. Als nächstes war Altigo von Priccolino a.d. Altea v. Summertime unter dem Sattel von Barbara Stähli an der Reihe.

Als drittes Paar ritt Laurence Brodbeck mit Renaissance von Summertime a.d. Ragnit v. Couleur-Fürst.

Eveline Schmutz stellte ihren Schwalbencavalier von Cavallieri a.d. Schwindlerin v. Belsazar vor und sein Halbbruder Schwalbenprinz von Assistent a.d. Schwindlerin v. Belsazar wurde von Esther Andres vorgeritten.

Die Reiter/innen konnten lehrreiche Unterrichsteinheiten geniessen.

Der ganze Tag war äusserst spannend und man konnte viel Wissenswertes mit nach Hause nehmen.

Wir danken Chrsitian Pläge und seinem Team noch einmal ganz herzlich für das gosse Engagement.

Bericht verfasst von Esther Andres

Trakehner Hengstmarkt 2018 – Instagram wird Reservesieger

Mit dem besonderen Händchen für Qualität ausgestattet, haben Alexandra und Adrian Gasser wiederum einen Hengst von aussergewöhnlichem Format am Trakehner Hengstmarkt ausgestellt.

Instagram von Schwarzgold aus der Impatie von Vivus – Langata Express xx wurde zum Reservesieger gekürt; ihr letzter Körkandidat in Neumünster war der Siegerhengst Perpignan Noir, ebenfalls vom Ausnahmevererber Schwarzgold abstammend.

In allen Teilprüfungen souverän, hat sich der noble Dunkelbraune rasch in die Herzen des Publikums getrabt. Mit lupenreinem Interieur, immer im Takt und mit schwungvollen Grundgangarten ausgestattet wurde Instagram schon bald als heisser Anwärter auf einen Prämientitel gehandelt.

Absolut zu Recht, denn wie Zuchtleiter Lars Gehrmann ausführte: „Taktbeherrscht im Ablauf des Trabes, gross übersetzt in der Galoppade; ein Beschäler von echtem Zukunftsformat […] der hinsichtlich des Pedigrees mit den Vollblütern Balfour xx, Swazi xx, Langata Express xx und Burnus AA mit einem der höchsten Blutanteile aller gekörten Hengste von interessanter genetischer Bedeutung ist.“

Anlässlich der Auktion wurde Instagram an Käufer aus Taiwan zugeschlagen. Er soll zur weiteren Ausbildung in Deutschland verbleiben.

Kattenau heisst der Siegerhengst der Trakehner Körung 2018. Der schicke Braune stammt ab von Honoré du Soir aus der Kiss me Kate von Perechlest – Stradivari. Ist eine jener Stories, die den Hengstmarkt so besonders machen: Als erstes Trakehner Fohlen seiner Züchter Kurt und Michael Weippert wurde er nominiert für die Körung. Vorbereitet wurde der Jüngling dann von Sebastian Horler, auch er als Vorführer ein „Erstling“ am Trakehner Hengstmarkt. Und dann dieser Erfolg: Gekört, Siegerhengst! Dem Vernehmen nach hat hier der „Virus Neumünster“ ein weiteres Opfer gefunden… Herzliche Gratulation dem ganzen Team und an unsere Nachbarn im Zuchtbezirk Baden-Württemberg!

Von der sonntäglichen Auktion den Weg in die Schweiz gefunden haben zwei Stuten: Nonia vom Halbblüter Amourano und der Nora V von Heartbreaker – Heling sowie Ironie vom Elitehengst Ovaro aus der Imperia VI von Mago xx – Glanzlicht wurden von Schweizer Käufern ersteigert. Wir wünschen viel Erfolg mit den neu erworbenen Hoffnungsträgern für Zucht und Sport!

Besondere Ehre wurde dem „Trakehner des Jahres“ zuteil: TSF Dalera BB gewann an den Weltreiterspielen in Tryon die Goldmedaille in der Dressur für das Deutsche Team. Besitzerin der talentierten Stute ist Beatrice Bürchler-Keller aus der Schweiz.

Am Samstag lud unser Verein zu Apéro und Treffen in Halle 5 ein. Nach etwas zögerlichem Beginn entwickelte sich ein reger Austausch zwischen bekannten und neuen Gesichtern. Fleissig wurden Kontakte geknüpft, und mehr als ein Besucher hat spontan das Anmeldeformular für Neumitglieder ausgefüllt. Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz zu unserem Schaffen. Es ist dankbar zu vernehmen, dass die positive Stimmung im Verein entsprechende Aussenwirkung hat und wir mit einem attraktiven Veranstaltungsprogramm punkten können.

 

Trakehner Naimah di Dormello gewinnt Endurance Light Cup 2018

Es kommt nicht alle Tage vor, dass Trakehner im Distanzreiten für Furore sorgen. Im Jahr 2018 haben aber zwei ganz besonders auf sich aufmerksam gemacht:

Nicole Beck mit ihrer Trakehner Stute Naimah di Dormello“ von Schwalbenglanz a.d. Pr.und GP-Stute Napolitana xx. Die beiden gewinnen den Endurance Light Cup 2018 und vertreten als Einzige die Trakehner Farben.

Erworben wurde die Stute als Fohlen in Hessen bei Züchterin Astrid Becker. Es war Liebe auf den ersten Blick… von Nicole Beck aufgezogen und selbst ausgebildet, und erfolgreich im Sport eingesetzt.

Die Resultate von Naimah di Dormello und Nicole Beck im Distanzreiten:

2017:
24.06.17 Altstätten SG EL 25km 5. Rang
30.07.17 Häggenschwil SG EL 28km 8. Rang
09.09.17 Sevelen SG EL 25km 3. Rang
Endurance Light Cup 2017 Schlussrangliste 5. Rang

2018:
31.03.18 Stäfa ZH EL 25km 1. Rang
12.05.18 Bichelsee-Balterswil TG EL 26km 2. Rang
23.06.18 Altstätten SG EL 25km 3. Rang
23.09.18 Oberembrach ZH EL 29km 1. Rang
Endurance Light Cup 2018 Schlussrangliste 1. Rang – herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg!

Sporterfolge werden durch unseren Verein übrigens jährlich ausgezeichnet: Mit dem Trakehnercup ehren wir die besten Sportler mit Trakehnerpferden in der Schweiz.